Ein Stück schottische Geschichte in Lübeck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Stück schottische Geschichte in Lübeck

      Die einzige erhaltene Urkunde mit der Unterschrift des schottischen Freiheitskämpfers William Wallace ruht seit 1297 im Lübecker Archiv.
      Am Dienstag besichtigte der schottische Staatssekretär Sir Peter Housden das äußerlich eher unscheinbare Schriftstück. Wallace gelte in Schottland als Held, weil er im 13. Jahrhundert das Land von den Engländern befreit habe, sagte Housden.
      In der Urkunde, die in Schottland als «Lübeck document» bezeichnet wird, sichert Wallace als schottischer Heerführer den Kaufleuten von Lübeck und Hamburg Handelsfreiheit mit allen schottischen Städten zu.


      Quelle: welt online


      fàilte
      Heinrich
    • Ich habe gestern den Bericht dazu auf NDR gesehen. Eigentlich hatten seine Landsleute Housden beauftrag, "sich die Urkunde unauffällig unter den Arm zu klemmen" und nach Schottland zu bringen :D .
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.