Fußball kommt aus Schottland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fußball kommt aus Schottland

      Für manchen die Abrißbirne seiner Träume :sch: der Bericht aus der Südeutschen:

      «Football is coming home» singen englische Fans gern im Stadion - doch jetzt reklamiert ausgerechnet der Erzfeind aus Schottland für sich, die eigentliche Wiege des modernen Fußballs zu sein.

      Dokumente vom Hof König James IV. (1473 bis 1513) zeigten, dass der Herrscher der Schotten im Jahr 1497 zwei Schillinge für eine Tasche voller «fut ballis» bezahlt hatte. «Wir wissen, dass das Spiel am königlichen Hof bereits im 15. Jahrhundert gespielt wurde, 1497 gibt es Kontobewegungen, Fußbälle wurden vom Finanzminister für den Königshof bestellt», sagte Richard McBrearty, Kurator des schottischen Fußball-Museums, der britischen BBC. Im 15. und 16. Jahrhundert hätten sich bereits Regeln herausgebildet. Auch Foulspiel und Fußball-Rüpel soll es damals schon gegeben haben.

      Hinter einer Wandverkleidung auf Schloss Stirling Castle, westlich von Edingburgh, war bereits in den 1980er Jahren ein Leder-Fußball gefunden worden, der aus dem Jahr 1540 stammte. Auf den Wiesen des Schlosses soll es schon damals «organisierten Fußball» gegeben haben, fanden die Experten heraus.

      Die Historiker des schottischen Fußball-Museums gehen inzwischen davon aus, dass sich das Spiel über viele Jahrzehnte «entwickelte». Bisher war angenommen worden, dass Fußball «erfunden» wurde. 1848 hatten nach bisher offizieller Lesart Studenten der Universität von Cambridge die ersten Regeln aufgeschrieben. 1872 fand das erste Länderspiel zwischen Schottland und England statt.


      fàilte
      Heinrich