"A Bunny from Heaven" von Anam Na H-Alba, 1st Fill Sherry Cask, distilled 24.12.1990, bottled 7.10.2011, 256 btl., 54,3 %

    • "A Bunny from Heaven" von Anam Na H-Alba, 1st Fill Sherry Cask, distilled 24.12.1990, bottled 7.10.2011, 256 btl., 54,3 %

      Farbe: dunkel, mahagoni (sieht optisch schonmal sehr gut aus)
      Nase: Sherry, Nüsse, leichte Röstaromen, entwickelt sich sehr schön, wenn er etwas im Glas verweilt
      Mund: leichte Röstaromen, Kaffee?, rund, lecker, Sherry (so mag ich Whiskys :top: )
      Fazit: Der Whisky ist bestimmt fassstark, gefällt mir sehr gut.

      Anmerkung: Den Whisky habe ich "blind" als Weihnachtswichtel verköstigt und hinterher erst aufgelöst. Wirklich ein super Whisky mit genialen PLV, hast du super ausgesucht, Tom. :top:
    • Eine schöne Flaschenform, Tom.

      Farbe: Dunkel rotbraun glänzend

      Nase: Sherry, Walnüsse, leichte Spur Rauch, Schwarzkirschen mit einem Hauch Schnaps.

      Geschmack: 53,4% mit unaufdringlicher Deutlichkeit, leichte herbe Note, eindeutig Kaffe oder auch hochprozentiger Kakao.
      Wasser hebt Sherry und Eiche hervor und macht ihn zu einem Speysider der feinsten Sorte. Auf Bunna würde ich so nie tippen.
      Schmeckt einfach sehr gut.

      Nachklang wärmend lang und schön
      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Speyburn - allgemeine Informationen zur Distille
    • Mein Gott!
      Auch das ist und bleibt ein Hammer-Whisky. :love:
      Gut, dass ich davon noch Vorrat habe.

      Odin's Notes ist nichts hinzuzufügen. Er ist wirklich genau so.
      "Sie dürfen nicht alles glauben, was sie denken."
      (c)Heinz Erhardt

      "Der Elekrolytmangel ist der größte Feind des Trinkers. Von der Dehydrierung einmal abgesehen"
      (c)Herr Lehmann, Sven Regener
    • Imperial schrieb:

      Mein Gott!
      Auch das ist und bleibt ein Hammer-Whisky. :love:
      Gut, dass ich davon noch Vorrat habe.

      Odin's Notes ist nichts hinzuzufügen. Er ist wirklich genau so.

      dito
      und ja mehr ist nicht zu sagen! :top:
      Grüße

      Heinz

      "Wenn Dir eine Taube auf den Kopf sch**** dann freu Dich, dass Kühe nicht fliegen können."
      "Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
    • Farbe:
      Rotbraun

      Nase:
      Das Häschen kommt gleich mit reifen, dunklen Kirschen. Das ganze Teil kommt sehr reif und gesetzt, ölig rüber. Etwas Rauch kommt durch. Nicht aufdringlich, sondern schwebt so mit. Dunkle, eingelegte Beeren. Ne schöne Schokoladennote macht sich breit. Riecht auch irgendwie nach nem alten Kartenspiel. Etwas nussige Bitterkeit und feuchter Pfeifentabak. Lackiertes Holz. Bißchen Liebstöckel und Gewürze. Ich könnte ewig dran riechen. Trifft zu 100% meinen Geschmack.

      Geschmack:
      Öliger, dichter Antritt. Der macht die Backen schön voll. Eingelegte Kirschen. Dunkle, reife Beeren. Die Schokolade ist dann doch eher Herrenschokolade. Im Geschmack auch italienische Kräuter und diese Spur Rauch, die das Gesamtbild sehr geil komplett macht. Nussige Bitterkeit und leicht säuerliche Zitrusnoten. Feuchter Tabak. Angenehmes Bizzeln im Mundraum vom Alkohol. Der, wie ich finde, sehr gut eingebunden ist und schön mitspielt.

      Abgang:
      Lang, ölig. Etwas bitterer Espresso mit flüssiger Schokolade.

      Boah ey…war das ein geiles Whiskyerlebnis! :love:
      Herzlichen Dank an @Thomas75 für das Sample.
      Glückwunsch an @Anam na h-Alba für diesen geilen Stoff