Whisky - Steak

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Whisky - Steak

      Getestet und für gut befunden :whistling:

      Zutaten für 2 Portionen:
      2 Steak(s) (Hüft-), à 200 g
      150 ml Whiskey
      2 mittelgroße Zwiebeln
      200 ml Sahne
      1 TL Paprikapulver
      1 EL Honig
      1 TL Pfeffer
      1 Prise Chilipulver
      1 EL Oregano
      2 Zehen Knoblauch
      160 g Butter
      Salz

      Die Steaks in einen tiefen Teller legen, mit dem Whisky übergießen und mindestens 3 Std. ziehen lassen.
      Nach dem Marinieren die Steaks mit Salz und grobem Pfeffer würzen.
      Die Steaks mit der Hälfte der Butter in einer Pfanne braten. Garzeit nach Geschmack.

      Zwiebeln und Knoblauch in dem Rest der Butter in einer separaten Pfanne glasieren. Den Honig dazugeben, kurz karamellisieren lassen. Herd auf kleine Flamme stellen. Den Whisky von der Marinade in die Pfanne zu den Zwiebeln geben, kurz reduzieren lassen, die Sahne dazugeben und kurz erhitzen. Die restlichen Gewürze untermischen und abschmecken.
      Die Steaks auf einem Teller mit der Sauce anrichten.

      Dazu passt am besten Baguette zum Stippen der Sauce.

      Wer mehr Sauce haben möchte, verdoppelt die Zutaten.
      I do hereby proclaim that today shall be the first day of the most exciting time of my life.
      .

    • Abwandlung ....

      2 Rinderfiletsteaks
      6 Kartoffeln, vorgekocht
      2 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
      4 cl Whiskey
      100 ml Sahne
      100 ml Rinderbrühe
      Salz, Pfeffer
      Petersilie zum Bestreuen
      Öl zum Braten

      Vorgekochte Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden.

      Bratpfanne fingerdick mit Öl befüllen und bei hoher Temperatur die Bratkartoffeln goldbraun rösten.
      Wenn sie fertig sind, auf Küchenpapier entfetten.

      Für die Steaks Öl in einer Pfanne heiß werden lassen.
      Fleisch reinlegen und von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten.
      (dann ist es medium, Bratzeit je nach Vorliebe verkürzen oder verlängern)
      Die fertigen Steaks in Alufolie einpacken und rasten lassen.

      In der Steakpfanne die Zwiebeln glasig dünsten und mit dem Whiskey ablöschen.
      Sahne und Rindssuppe dazugeben und weiterkochen bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat.
      Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Alufolie öffnen und den ausgetretenen Bratensaft in die Sauce einrühren.

      Steaks mit der Sauce und den gesalzenen Bratkartoffeln auf Tellern anrichten.
      I do hereby proclaim that today shall be the first day of the most exciting time of my life.
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baba_Jaga ()

    • Und für die Grillfans ...

      Fleischmarinade:
      360ml Wasser
      100ml helle Soja Sauce
      60 ml dunkle Soja Sauce
      130ml Whisky
      20ml Worcestersauce
      15ml Zitronensaft
      50g brauner Zucker
      Ca. 1000g Steak vom Rind (Argentinisches Steakhüfte)

      Alle Zutaten mischen und das Fleisch für mind. 3 Stunden in die Marinade legen.
      Steaks danach aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und indirekt grillen bei 110-120°C
      Die restliche Marinade in einem Topf einkochen und nach etwa halber Grillzeit das Flaisch damit bestreichen.
      Garzeit 45-60 min.

      Dazu Kartoffeln, Knoblauchbrot, Salate
      I do hereby proclaim that today shall be the first day of the most exciting time of my life.
      .

    • Mit Wild geht das natürlich auch

      Zutaten für 4 Portionen:
      4 Steaks, zartes Hirschfilet, ca.4 cm dick
      4 EL Whisky
      4 EL Öl
      Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
      100 g Kräuterbutter


      Die Steaks waschen, trocken tupfen, beidseitig mit Whisky beträufeln und ca. 45 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

      Das Fleisch mit dem Öl bestreichen, pfeffern und ab auf den heißen Grill.
      Beide Seiten ca. 4 Minuten grillen. Das Fleisch muss außen knusprig braun und innen noch leicht rosa sein.

      Nach dem Grillen salzen, eiskalte Kräuterbutterscheiben darauf setzen und sofort servieren.
      I do hereby proclaim that today shall be the first day of the most exciting time of my life.
      .

    • Ich habe die Whisky-Steaks mittlerweile zweimal gemacht, einmal nach "Original"-Rezept und einmal modifiziert, d.h. mit weniger Whisky. Die Soße war mit fast vier doppelten Whisky für mich zu alkohollastig. Insbesondere im Zusammenhang mit einem guten und körperreichen Rotwein, der für mich zum von mir bevorzugten Rinderfilet einfach dazu gehört. Den knappen Viertelliter Kochsahne habe ich zuerst ein wenig einkochen lassen und dann mit zwei doppelten Jack D., die vorher als Marinade dienten, aufgepimpt. Der Bourbon gibt der Soße mehr Aroma als ein Speysider (macht sich auch bei einer Bratensoße sehr gut). War auch echt lecker!
      Für medizinische Zwecke geeignet...
    • Hmpf ... dann machst du was anders als ich.
      Bei mir ist da kaum noch Alkohol drin, wenn ich die Sauce einreduziert habe mit der Sahne.
      Von daher muss ich keinen zusätzlichen Whisky (oder nachträglich) reinkippen.
      I do hereby proclaim that today shall be the first day of the most exciting time of my life.
      .