Edradour Tokaji 10/2002 - 02/2007 4 Jahre, Batch 3, 51,8%vol.

    • Edradour Tokaji 10/2002 - 02/2007 4 Jahre, Batch 3, 51,8%vol.

      Hatten gestern bei einem Tasting die 3. Tokajier-Vergewaltigung eines Edradour. Der rasselte eigentlich bei allen durch.


      Die erste Version war für einige ja auch schon ungenießbar. Siehe hier den Thread im CS Forum: Edradour Tokaji matured 53,3%
      Nur der Mattin steht anscheinend auf Geschmacksknospen-Geisselung. :D

      Hier mal ein wenig die Eindrücke zu dem knapp 4 1/2 jährigen Glysantinersatz nach der Probe.

      Nase: Wie in einer Brauerei, Treber, einer hatte rote Beete, käsig, undefinierbare künstliche Noten. Man überlebte aber das Schnüffeln.

      Geschmack: ganz kurz hatte ich Sherry, dann wurde alles überdeckt von folgenden Eindrücken: käsig, am Gaumen sehr seltsam säuerlich prickelnd, künstllich, sogar der seifige Edradour-Geschmack hatte hier keine Chance.

      Nachklang: käsig, künstlich, Gänsehaut


      Schön auch, was bei Weiser auf der HP unter Bemerkungen zu dem Batch 2 steht: "Seit der Übernahme durch Signatory experimentiert Andrew Symington leider mit der Durchreifung von whisky in Weinfässern. Die hier verwendeten Tokajierfässer sollen 60 Jahre in Gebrauch gewesen sein, bevor der arme junge Edradour da rein mußte. Das ganze dann nach nur vier Jahren abgefüllt et voila!" :ok: :top:


      Mein Fazit: Geht überhaupt nicht. Schmeißt doch einfach die 60 Jahre alten Fässer weg. Für Whisky sind die Dinger nicht geeignet. :nein: Gestern Abend jedenfalls hat sich Mr. Symington nicht gerade Fans für Edradour gemacht.
      Slainte
      Jürgen

      "Everything dies baby that's a fact, but maybe everything that dies someday comes back"
      Bruce Springsteen