Unbewohnte Insel bekommt öffentliche Toilette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unbewohnte Insel bekommt öffentliche Toilette

      Eine unbewohnte Insel im hohen Norden Schottlands bekommt eine öffentliche Toilette. Sie dient den rund 6000 Vogelbeobachtern, die jährlich im Frühling und Sommer auf die Insel Handa pilgern.
      Das stille Örtchen soll rund 60 000 Euro kosten, berichtete der britische Sender BBC am Montag unter Berufung auf den schottischen Naturschutzverein Scottish Wildlife Trust. Die Toilette werde für die rund 6000 Vogelbeobachter gebraucht, die jährlich im Frühling und Sommer auf die etwa 309 Hektar große Insel Handa pilgerten.

      Bisher gibt es nur eine kleine Schutzhütte mit einer Toilette für die Freiwilligen, die dort arbeiten. Das Fundament für das Häuschen müsse mehr als zwei Meter tief sein, damit es dem starken Wind standhalte. Da es kein fließendes Wasser gibt, müssen die Benutzer Sägespähne streuen. Gesäubert wird alle zwei Jahre.
      lm/dpa

      Quelle: Focus


      fàilte
      Heinrich