Das gnadenlose "Der Whisky - Was-Weiß-Ich-Denn" Ferntasting

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke, Benny, Stoff gelandet, und auch an Eggi weitergereicht.
      Hab ihn auch schon verkostet und ne Meinung dazu. Also, wer's noch nicht probiert hat, weggucken!
      Nase: harmonisch, fruchtig, leicht
      Geschmack: s.o., schöne Bourbontypische fruchtige Noten, leicht, salzig, Maritim, Islay ohne Rauch
      Leckeres Ding, das aber nicht zu der Kälte draußen, sondern in den Sommer passt.
      Schmeckt wie' 20jähriger Laddie ausm Bourbonfass ohne Finish(muss man bei denen ja immer dazu sagen...)
      Save the planet - drink organic! (Black Isle Brewery)
    • 3 Sample ( Zöllner ) - Die Zusammenfassung
      Alle haben die Verkostung von Benny´s Sample überlebt ? Schön, dann hier die Zusammenfassung.

      Farbe :
      Zu meinem Erstaunen waren wir uns bis dato im Hinblick auf die "Farbe" bei jedem Sample recht einig. So auch hier....
      Hell, strohig, erinnert etwas an Weißwein, minimaler Rotstich Sonst noch was.... ? Nö, also weiter im Text.

      Nase :
      Im großen und ganzen herrscht auch hier Einigkeit.....
      Von fast allen Teilnehmern wurde die Nase als fruchtig, erdig mit deutlichen Fass- Holzaromen bezeichnet. Die Bezeichnung "fruchtig" umfasste folgendes : Maracuja, Wildkirsche, Banane, Himbeeren Erdbeeren. Wobei natürlich nicht alle Teilnehmer die selben Aromen für sich entdeckt haben. Ein Teilnehmer hat die Nase auch als fast gar nicht fruchtig empfunden, was deutlich zeigt wie unterschiedlich die persönliche Geruchsempfindungen seien können.
      Die Nase wurde des weiteren auch recht einstimmig als weich und salizig/maritim bezeichnet. Erste Vermutungen kamen auf Benny könnte uns hier irgendein Zeug von einer Küste abgezapft haben.

      Geschmack :
      Tja, auch hier sind sich alle halbwegs einig, was mich vermuten lässt das Benny sich durch ein "einfach zu verkostendes" Sample bei uns einschleimen möchte. Es ist ihm gelungen ;)
      Geschmacklich setzt sich das fort was die Nase angedeutet hat. Eine Kombination aus Frucht-, Fass- und maritim salzigen Aromen. Die Einstufung der Fruchtigkeit reichte zwar von sehr präsent bis "dezenter als in der Nase". Weitere genannte Aromen waren süßlich, schockoladig und ölig. Gegen Ende wird der Whisky dann etwas pfeffrig scharf, was wohl auf eine CS hindeutet. Erste Vermutungen werden laut - Bourbonfass , und Niklas lässt sich gleich einmal zu der Behauptung "Islay ohne Rauch" hinreißen.

      Abgang :
      Der Abngang wird von uns insgesamt als "mittellang" bewertet und wartet mit einer gewissen "Samtigkeit" auf. Leicht wärmend und mit einem Hauch Malz und Holz.

      Fazit :
      Friede, Freude, Eierkuchen. Mit nur einer einzigen Ausnahme ( Carsten ) haben wir alle das Sample als wirklich gut eingestuft, wobei das eine abweichende Fazit auch nur lautete "nicht auf meiner Nachkaufwunschliste". Der Stoff war ansonsten sehr schmackhaft und es stehen recht eindeutige Vermutungen im Raum. Bourbonfass, unverdünnte, geschätzte 50 %, Alter 15 bis 20 Jahre, Destille in unmittelbarer Küstennähe. Wiederholt wurde Bruichladdie genannt, aber auch die Küstenregion der Speyside.
      Vielleicht liegen wir damit ja richtig, vielleicht hat Benny uns alle auch nur richtig gut veräppelt. We will see :)


      Gruß
      Andreas
      Alba gu bràth
    • Veräppelt habe ich nur dich,Andi.


      ‹Bruichladdich 6yo, Clavados Cask finished
      Dist. 7.7.2004, Cask No. 1, 46 %
      "The Single Malt against which Ultimately all the others must be judged..."
      The Macallan 18 years old

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zöllner ()