Helgoland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Moin.

      In der Hoffnung, dass Ihr ein paar Erfahrungen mit der Insel Helgoland habt, mal die Frage: wo habt Ihr gut Whisky einkaufen können? Gibt es dort große Preisunterschiede bei den einzelnen Läden? Wollt im Juni mal eine schöne Tagestour starten, inkl. kleiner Duty-Free Einkfausgelegenheit ;)

      Tips genereller Art sind natürlich auch gerne geshene :ok:

      VG

      Ben
    • Hallo Ben,

      auf Helgoland gibt es jede Menge Zollfrei-Läden, die mengenweise Whisky verkaufen. Von Laden zu Laden kann der Preis sich schon etwas unterscheiden. In der Regel ist es im Oberland etwas günstiger als direkt am Hafen.
      Am besten sortiert ist Helgoheiner im Oberland. Das ist ein richtiger Fachhändler. Sehr viel UA in wirklich riesiger Auswahl. Berät auch gerne und man kann natürlich auch verkosten.

      Viel Spaß bei Deinem Trip.
      "Dran ist nicht drin"
    • Hey,

      besten Dank für die Info schonmal :)

      Den Helgoheiner hab ich auch grad bei meinen Recherchen im www schon als Favoriten entdeckt. Seltsamerweise unterscheidet der sich zu einem "Mit-Konkurrenten" (Oswald, die beiden haben jdfl. eine Online-Presenz) teilweise Recht strak (Preislich im negativen, höheren Sinne)... aber seine Auswahl is echt sehr groß!

      Naja werd mir 2-3 Läden anschauen und dann zuschlagen...

      Weißt du evtl. wie das wäre, wenn man jetzt "ausversehen" mehr als den erlaubten 1Liter aufs Festland mitbringen würde? Wie sieht das dann mit der Nachverzollung aus?

      Grüße
    • Wenn Du auf der Insel direkt kaufst sind die Preise natürlich niedriger (da steuerfrei). Im Versandhandel ist dann alles ordnungsgemäß zolltechnisch behandelt.

      Du kannst natürlich auch deutlich mehr als den 1 Liter Freiware mitnehmen. Die mußt Du dann aber beim Zoll angeben oder gleich beim Kauf verzollen lassen. Bei teureren Flaschen lohnt sich der Kauf aber in jedem Fall, da Du pro Liter nur 6,80 Euro (??? genauen Wert hab ich jetzt nicht extra recherchiert) zahlen mußt.
      Würde ich auch in jedem Fall angeben, da insbesondere in der Hauptsaison doch recht umfangreich kontrolliert wird. Außerdem sind wir alle doch vorbildliche Bundesbürger (recht so, Benny ?).
      "Dran ist nicht drin"
    • airprib schrieb:

      Bei teureren Flaschen lohnt sich der Kauf aber in jedem Fall, da Du pro Liter nur 6,80 Euro (??? genauen Wert hab ich jetzt nicht extra recherchiert) zahlen mußt.

      Wenn ich mich recht entsinne, sind es 13,30 €ur/Liter reinen Alkohols zzgl Einfuhrumsatz-Steuer (derzeit 19% bei Whisk(e)y).
      Das Ganze hängt also vom Alkoholgehalt ab.

      Vielleicht schaust Du mal beim Zoll oder fragst Benny (Nick im Forum: Zöllner)
      Slainte!
      Martin

      Friend of Lossemer Whiskyfreunde - sklatschtglei - die lossemer kumme
      _______________________________________________________________
      You are not drunk if you can lie on the flor without holding on! (D. Martin) :trinken:
    • Ben_Becker83 schrieb:

      Moin Moin.

      In der Hoffnung, dass Ihr ein paar Erfahrungen mit der Insel Helgoland habt, mal die Frage: wo habt Ihr gut Whisky einkaufen können? Gibt es dort große Preisunterschiede bei den einzelnen Läden? Wollt im Juni mal eine schöne Tagestour starten, inkl. kleiner Duty-Free Einkfausgelegenheit ;)

      Tips genereller Art sind natürlich auch gerne geshene :ok:

      VG

      Ben

      Bin gerade zurück!

      bester Tip: Fahr bloß nicht ne Tagestour! Bringt nichts. Nur Streß. Es wird erst nett, wenn abends wieder Ruhe einkehrt!
      Da bringt schon eine Übernachtung sehr viel! Und dann auf jedenfall auch auf die Düne, Robben gucken :)
      Und wenn unbedingt Tagestour, dann Mo. oder Mi., dann haste ne Std. länger! Aber nochmal..., tu es nicht!

      Sehr nett: Bunte Kuh, unten links, am Hafen; Cafe Krebs, oben rechts, an der Kante (mit doller Aussicht auf die Düne),
      und dann hinter Krebs links hoch ist Helgo-Heiner. Nimm ein eigenes Glas mit. Da kriegste nur Mini-Plastikbecher, mit homöopatischen Dosen, aber immerhin bekommst Du nette Drams! Hat inzwischen auch TWA und DT!
      Lecker Fisch in Weddig's Fischerstube, Friesenstr. 61!
      Größte Whiskyauswahl an der Mainstreet (Lung Wai), linke Seite! Zb. der Laden direkt an der Ecke vorm Park, gerade Umbau fertig, mit netter Dram-Ecke (gegenüber Hotel "Düne-Süd" mit gutem PLV).
      Stück weiter, kurz vor der Treppe/Aufzug, auch ein netter, gut bestückter Laden!

      Könnt Dir noch einiges erzählen, hab aber keine Lust mehr :D
    • Wir fahren seit über 15 Jahren nach Helgoland, mindestens 1x pro Jahr ist Pflicht :rolleyes: Was wichtig ist:

      wie bereits geschrieben: keine Tagestour. Die Insel entfaltet ihren Zauber nur mit Übernachtung (Robben Watching auf der Düne, dort im Dünen Cafe abhängen, Tausende von Seevögeln beim Brüten zuschauen und und und ...)

      Alle Schnapsläden auf der Insel gehören 2 Eigentümer(familien). Ergo: im Wesentlichen gleiche Auswahl und Preise (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ausnahme: Helgoheiner! Heiner interessiert sich selber sehr für Whisky und das sieht man an seinem Sortiment. Nur dort findet man eine gute Auswahl an UA's

      also: viel Spaß auf dieser tollen Insel!
      "Realität ist eine Illusion, die sich durch Mangel an Alkohol einstellt" - Udo Lindenberg
    • Ist ja schon etwas her, aber ich möchte meinen Senf auch dazugeben weil selbst erlebt.

      HelgoHeiner berät einen schon ganz gut was in punkto Zoll geht, und ich habs dann ausprobiert.

      Wenn man mehr wie eine Flasche (1 Liter) mitnimmt kann man die zusätzlichen Flaschen bei Ankuft des Schiffes Nachverzollen. 4,80€ habe ich pro Flasche gezahlt, und trotzdem noch teilweise bis zu 30€/Flasche gespart. Wenn kein Zoll vor Ort ist braucht man sich keine Gedanken machen, sagte mir ein Zöllner, wenn keiner da ist kann man es auch nicht anmelden. Nur das heimliche, absichtliche verbergen ist dann "Schmuggeln".

      Und nächstes Jahr gehts wieder hin, und wieder mit Übernachtung.
      Der frühe Vogel kann mich mal! :headbang:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wislander13 ()

    • wislander13 schrieb:

      HelgoHeiner beräteinen schon ganz gut was in punkto Zoll geht, und ich habs dann ausprobiert.

      Wenn man mehr wie eine Flasche (1 Liter) mitnimmt kann man die zusätzlichen Flaschen bei Ankuft des Schiffes Nachverzollen. 4,80? habe ich pro Flasche gezahlt, und trtzdem noch teilweise bis zu 30?/Flasche gespart. Wenn kein Zoll vor Ort ist braucht man sich keine Gedanken machen, sagte mir ein Zöllner, wenn keiner da ist kann man es auch nicht anmelden. Nur das heimliche, absichtliche verbergen ist dann "Schmuggeln".

      Und nächstes Jahr gehts wieder hin, und wieder mit Übernachtung.

      Das kann ich nur bestätigen. Haben wir beim diesjährigen Feuerwehrausflug selbst erlebt. Wenn, dann wir auf der Insel nachverzollt und nicht im Zielhafen. (Zum Glück war keiner da... :D )
      Helgoland und Helgo Heiner sind immer eine Reise wert. Und nächstes mal wieder mir Übernachtung!! :)
      Dieses Dokument wurde elektronisch erstellt und enthält daher weder Kaffeeflecken noch Kuchenkrümel.
    • Hallo zusammen,
      muss den älteren Thread wiederbeleben ...

      Mein Mam und meine Schwester fahren demnächst auf die Insel und haben auch schon gesagt, dass sie gerne für mich einkaufen würden.

      Das mit dem pauschalierten Nachverzollen hab ich ja geblickt.
      Aber wie ist das jetzt mit den Preisen.
      Sind die Ladenpreise bei z.B. Helgoheiner andere wie die, die im Online-Shop stehen?
      Ist das dann der Preis, der online steht minus 19% Mehrwertsteuer?
      Dann würde sich das richtig rentieren.
      Ich würde halt gerne vorher etwas online stöbern und dann ne Einkaufsliste mitgeben.
      Wenn das allerdings die Preise vom I-net sind, dann muss ich nicht unbedingt meine Damen schleppen lassen.

      Vielleicht kann mich jemand erleuchten. Merci schonmal.
    • Die Preise vom Online-Shop sind definitiv schon entsprechend verzollt. Neben der Mehrwertsteuer gehen auch noch andere Steuern weg. Das kann richtig günstig werden.
      Ergo: die Preise vor Ort sind viel günstiger als hier oder im Onlineshop (gilt aber auch nicht für alles, aber das meiste). Ich habe konkret beim Helgo Heiner eine Laphroaig PX Cask 1 Liter für 56 Euro mitgenommen. Im Onlineshop steht der für 80 Euro. Ohne das jetzt als allgemeingültige Regel stehen zu lassen, aber so eine groben Richtwert über die Preise solltest du dann damit schon bekommen.
    • Hallo zusammen,
      Ich werde in wenigen Wochen mit der Familie eine ganze Woche auf der Insel verbingen. Darauf freue ich mich schon sehr.
      Da ich in unserer Ferienwohnung Abends mir gerne auch mal einen Whisky genießen möchte, möchte ich mir oben eine oder auch zwei schöne Flaschen kaufen und diese dann öffnen. Aber ich werde sie sicherlich nicht schaffen, auszutrinken. Nicht mal mit "gutem Willen" :D
      Da ich sicherlich noch ein paar andere Dinge einkaufen werden, ist das Thema Nachverzollung ohnehin schon im Hinterkopf. Wie das grundsätzlich geht, weiß ich, habe ich vor 2 Jahren schon mal gemacht. Aber wie schaut das mit offenen Flaschen aus? Hat das schon mal jemand gemacht und hat Erfahrung?
      Danke euch!
    • Na klar. Sowas "passiert" einem doch öfter. :D

      Du schätzt, was noch in der Flasche drin ist und die Menge mußt Du verzollen.
      Wenn Du also 5 Flaschen a 0,7 l kaufst und von zweien je 0,2 getrunken hast, bleiben 3,1 l nach. Minus Freimenge 1 l (oder 2 l bei 2 Personen). Also 2,1 l verzollen.
      Bis zu 1,4 l pro Person kannst Du legal ohne Nachverzollung durchbringen, da unter der Geringfügigkeitsssumme.
      "Dran ist nicht drin"
    • Jepp, Du gehst zum Zoll und gibst die Menge an, die Du verzollen willst. Musst Du ggfs. schätzen aber genau nachgemessen hat bei mir in den letzten 20 Jahren noch kein Zollbeamter :lala:
      "Realität ist eine Illusion, die sich durch Mangel an Alkohol einstellt" - Udo Lindenberg