Strathclyde 1989 SMWS 10.1 "Thanksgiving Dram" - 23y - Refill Ex-Bourbon Hogshead - 59,6%

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strathclyde 1989 SMWS 10.1 "Thanksgiving Dram" - 23y - Refill Ex-Bourbon Hogshead - 59,6%

      Nach dem Kinclaith eben bleibe ich sogar in der selben Brennerei und genehmige mir nun einen Strathclyde Singe Grain. In diesem Grain Komplex lag bis 1975 die Kinclaith Malt Brennerei. Das ist also ein schönes Glasgower Tasting-Double :)

      Nase: Vanille & Kokos. Ich glaube alle Grain aus dem Bourbon Fass haben diese Noten in der Nase.Sehr frisch, leicht mineralisch und natürlich sehr süß.
      Mund: Kräftig ob der knapp 60%. Und jetzt wirds interessant. Das Fass ist recht herb gewesen. Deutliche Bitternoten, herbe Eiche
      Abgang: sehr trocken, adstringierend. Deutliche Eiche, ein klein wenig Süße schleicht noch durch den Mund, aber der trockene Abgang überwiegt.

      Fazit: in der Nase noch typisch lieblicher Grain übernimmt dann das Fass, meines Erachtens etwas zu stark. Das macht den Single Grain zwar zu einem mit Charakter, dafür ist er aber auch kein Gaumenschmeichler wie die meisten sonst.