Kaminofen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir überlegen z.Zt. unseren offenen Kamin (hat zwar Ambiente und Charme, ist aber mehr Deko da der Heizwert nahezu Null ist außer man sitzt 30cm davor ;( ) abzureißen und einen Kaminofen aufzustellen.

      Welche Kaminöfen habt ihr? Gibt es Dinge worauf man beim Kauf unbedingt achten sollte (es soll keiner aus dem Baumarkt werden)? Hat jemand einen Kaminofen mit drei Scheiben?

      Hat jemand Erfahrung mit den Herstellern Skantherm, Hase oder Scan (die gefallen uns vom Design bisher am besten)?
      "Der Hund liegt hier wirklich sehr ungünstig."
      Loriot (1923-2011)


      Meine Fotos

      Prost Mahlzeit!
      Guido
    • Haben diesen von Hase.

      Hat aber keine 3 Scheiben, lässt sich drehtechnisch aber verstellen.

      Einziges Manko aber kein Disaster ist, dass das Dichtband an der Tür alle paar Jahre ausgetauscht werden muss weil dann zerschlissen.......

      Ansonsten sind wir sehr zufrieden mit dem Teil. :top:
      Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.
      Woody Allen





    • Hallo,

      Ich habe nen Kamin, den man mit ner Glastür verschließen kann. Erst dann bringt der die richtige Heizleitung.

      Trotzdem lasse ich die Türen offen. Der Geruch und das Knistern der Holzscheite ist für mich halt das Kaminerlebnis.

      Und die wohlige Wärme ist einmalig.

      Mach et Badze. :top:
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.
    • Von Fireplace gibt es das Modell Selun mit drei Scheiben, den ich seit wenigen Wochen in Betrieb habe. Wichtig ist vor allem die Heizleistung. Unser hat 5kw und heizt damit 90m³. Öfen mit 9-11kw für kleine Flächen sind absolut sinnlos. Wenn Du die Wärme speichern willst, nimm einen mit viel Speckstein, der speichert gut. Stahl heizt schnell, kühlt aber ebenso schnell aus.
      Selbst an guten Tagen bin ich nur durchschnittlich...
      ROT ist BLAU
      und Ironie ist normal
    • SkyeKai schrieb:

      Bevor ihr das Ding abreißt:
      Mein Vater hat vor Jahren seinen offenen Kamin mir einer Kasette nachgerüstet.
      Die hatte zumindest zwei Scheiben und hat auch wohl gefunzt.
      Ist ja evtl. auch eine Möglichkeit.

      Das war eigentlich auch unsere erste Option. Drei von vier Anbietern lehnen jedoch aus bautechnischer Sicht so eine Kassette ab. Da sich hinter dem offenen Kamin eine Wand aus Holzständern befindet und man nicht abschätzen kann ob die Isolierung des Kamins nach hinten aus den 70ern Jahren reicht (solche Kassetten werden wesentlich heißer als ein offener Kamin) ist ihnen das Sicherheitsrisiko zu groß.
      Aber Danke fürs Mitdenken. :ok:
      "Der Hund liegt hier wirklich sehr ungünstig."
      Loriot (1923-2011)


      Meine Fotos

      Prost Mahlzeit!
      Guido
    • Moin Guido,
      wir haben uns vor ein paar Jahren einen von Wamsler mit Specksteinverkleidung, über Otto bestellt, kam damals ca. 750,-€. Unser bisheriges Fazit: Heizleistung ganz ok, aber leider keine große Speicherung von Wärme, Scheibe ist nach 3x heizen trotz trockenem Kaminholz sehr stark verrußt und es macht keinen Spass sie zu reinigen. Ausserdem haben wir eine Glasplatte als Bodenplatte, sieht zwar toll aus, aber wenn man denkt, dass der Fussboden eben ist, hat man sich getäuscht. Es sammelt sich darunter viel Dreck, an dem man nicht mehr herankommt.
      Wenn wir nochmal vor der Wahl stehen würden, würden wir uns einen richtig gemauerten Kachelofen anschaffen, auch wenn der ein zigfaches teurer ist. Erstmal ist es gemütlicher, weil man sich anlehnen kann und die Wärme wird länger gespeichert. Ausserdem kann man je nach Lage einen Kachelofen vom Flur aus heizen.

      LG von der Insel
      Egbert
      "Show me the way to the next whisky bar"
      The Doors "Alabama Song" 1967
    • Verrußte Scheibe? Ist bei mir auch öfter der Fall. Und trocken ist nicht gleich trocken. Oft wird als trocken verkauft (<20% Restfeuchte), was noch locker 40% hat. Und das gibt dann viel feuchten Rauch.
      Mehr Sekundärluft hilft dabei, ebenso bei Holz mit Rinde diese nicht in die Nähe der Scheibe bringen.
      Und wenn die Scheibe trüb ist, einen feuchten Lappen in die kalte weiße Asche stippen und dann die Scheibe reinigen. Das geht richtig gut. Aber darauf achten, dass keine verkohlten Holzreste dabei sind, sonst gibt es Kratzer...
      Selbst an guten Tagen bin ich nur durchschnittlich...
      ROT ist BLAU
      und Ironie ist normal
    • whiskykanzler schrieb:

      Verrußte Scheibe? Ist bei mir auch öfter der Fall. Und trocken ist nicht gleich trocken. Oft wird als trocken verkauft (<20% Restfeuchte), was noch locker 40% hat. Und das gibt dann viel feuchten Rauch.

      Unser Holz lagert seit mehr als drei Jahren wettergeschützt draussen, trotzdem haben wir diese Probleme.

      LG
      Egbert
      "Show me the way to the next whisky bar"
      The Doors "Alabama Song" 1967