Tipps / Erfahrungen für Hifi - Plattenspieler gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps / Erfahrungen für Hifi - Plattenspieler gesucht

      Moin,
      mal eine Frage an die Musikhörende Genießergemeinde.
      Ich habe vor mir in den nächsten Monaten ( spätestens bis Ende des Jahres )
      einen neuen Plattenspieler zuzulegen.
      Preisklasse um die 500,- bis 1000,- €
      Welche Kombination Plattenspieler - Abtastsystem bevorzugt ihr und warum.
      Mein Musikgeschmack ist breit gefächert ( Caruso bis Zeppelin ).

      Also her mit euren Tipps, damit ich gut ausgerüstet im Hifiladen Kreuzberg ( Tipp vom Werner )
      vergleichen und dann dort zuschlagen kann.

      Gruß Jörg
    • Wie wäre mit etwas extra varianen Optik, bleibt noch Geld für einen guten Abtaster z.B. Ortophon
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Ich hab einen Rega P3 mit ner Elys Nadel, handmade in England!
      Fachmann bin ich nun wahrlich nicht, ist mir halt empfohlen worden. Überzeugen tut mich vor allem die recht puristische Ausführung..... kein Schnick Schnack....
      Wenn Dein Laden in Kreuzberg der "Hifi im Hinterhof" ist, der hat ja auch einiges von Rega in Deiner gewünschten Preisklasse.....
      "I´m dirty, mean and mighty unclean" - Bon Scott
      "Will you let me go to hell the way I want to?" - Wild Bill Hickock
    • Schorsch schrieb:

      "Hifi im Hinterhof"

      :top:

      woka70 schrieb:

      pro-ject


      sieht bis jetzt so aus wie die 3 Firmen die ich auch schon auf dem Schirm hatte:
      Rega, Thorens, Pro-Ject aber vielleicht komen ja noch andere ins Spiel.
      Interessant wäre noch welches Abtastsystem

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gatsby ()

    • Schorsch schrieb:

      Mein allergrößter Stolz in grauer Vorzeit war übrigens dieser hier :rofl:

      ebay.de/itm/Plattenspieler-Tel…in_77&hash=item56724c8861

      Mann wat hab ich den geliebt :headbang:

      Man das war die Zeit, als ich meine ersten Singles von meinen mühsam ersparten Taschengeld kaufen konnte: Beatles, Rolling Stones, Scott McKenzie usw..

      LG
      Egbert
      "Show me the way to the next whisky bar"
      The Doors "Alabama Song" 1967
    • @ Gatsy
      Ja leider, würde mich reizen den gegen meine Thorens TD318 mit Orto OMB 15 System aus zutauschen.

      Aber seit nun mehr als fast 30y in Betrieb bin ich mehr als zufrieden :ok:
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • ich werde mich jetzt langsam in die nähe des ölteppichs begeben, und genüsslich ein streichholz anreißen....

      bei der erstbesten gelegenheit habe ich den ganzen analogkram in die tonne getreten und nie wieder zurück geschaut.
      mal abgesehen von der erfindung der tonaufzeichnung überhaupt, war die cd das beste, was der musik passieren konnte.
      inzwischen kommt alles vom server, in jeder beliebigen zusammenstellung auf knopfdruck, rausch- und knackfrei.

      platte suche? staub wischen? richtige rille suchen? noch ein kratzer mehr? nee, leute, aus dem alter bin ich raus.


      :duck_weg:

      Kann ja deine Meinung sein Michael, aber was hilft dieser post Gatsby? gez linus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linus ()

    • Laugenbroetchen schrieb:

      platte suche? staub wischen? richtige rille suchen? noch ein kratzer mehr?

      Ja. Es ist eben der Wert den man der Musik beimisst.
      Damit mein ich auch das drum herum. Genuß halt, und gewisse Rituale gehören für mich eben dazu. Ganz abgesehen von den Art-Covern.
      Ich habe übrigens auch noch jede menge Bücher mit richtigen Seiten und kauf die auch immer wieder gern :ok:
      Nen guten Single Malt schüttest Du ja auch nicht so aus der Flasche in den Rachen ( na vielleicht doch ).

      Laugenbroetchen schrieb:

      nee, leute, aus dem alter bin ich raus.

      Mein Beileid :taetschel: , aber vielleicht findest du ja wieder die Muße
    • Gatsby schrieb:


      Nen guten Single Malt schüttest Du ja auch nicht so aus der Flasche in den Rachen ( na vielleicht doch ).


      nicht jedes auto ist ein vergleich.

      weder höre ich musik im schnelldurchlauf, noch lese ich bei büchern nur die erste und die letzte seite.
      aber sehr wohl ist mir beim whisky die verpackung sch***-egal.
      ich schenke mir einen whisky ein, um den whisky zu genießen, nicht die flasche und nicht den karton oder die box.
      ich höre musik um der musik willen. wenn ich schöne bilder gucken will nehme ich meine urlaubsfotos.
      und dann gibt's da noch den spruch "don't judge a book by its cover".

      aber es muß ja auch leute geben, die wellpappe, rote banderolen und tolle plopps bewundern, sonst würde es ja keiner kaufen.
    • Laugenbroetchen schrieb:

      ich werde mich jetzt langsam in die nähe des ölteppichs begeben, und genüsslich ein streichholz anreißen....

      bei der erstbesten gelegenheit habe ich den ganzen analogkram in die tonne getreten und nie wieder zurück geschaut.
      mal abgesehen von der erfindung der tonaufzeichnung überhaupt, war die cd das beste, was der musik passieren konnte.
      inzwischen kommt alles vom server, in jeder beliebigen zusammenstellung auf knopfdruck, rausch- und knackfrei.

      platte suche? staub wischen? richtige rille suchen? noch ein kratzer mehr? nee, leute, aus dem alter bin ich raus.


      :duck_weg:

      Kann ja deine Meinung sein Michael, aber was hilft dieser post Gatsby? gez linus

      Das tut mir sehr leid für Dich.
      clansman-malt-connection@gmx.de
      Neu eingetroffen....

      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Lemmy - never forget!
    • Laugenbroetchen schrieb:

      Gatsby schrieb:


      Nen guten Single Malt schüttest Du ja auch nicht so aus der Flasche in den Rachen ( na vielleicht doch ).


      nicht jedes auto ist ein vergleich.

      weder höre ich musik im schnelldurchlauf, noch lese ich bei büchern nur die erste und die letzte seite.
      aber sehr wohl ist mir beim whisky die verpackung sch***-egal.
      ich schenke mir einen whisky ein, um den whisky zu genießen, nicht die flasche und nicht den karton oder die box.
      ich höre musik um der musik willen. wenn ich schöne bilder gucken will nehme ich meine urlaubsfotos.
      und dann gibt's da noch den spruch "don't judge a book by its cover".

      aber es muß ja auch leute geben, die wellpappe, rote banderolen und tolle plopps bewundern, sonst würde es ja keiner kaufen.


      Nur mal am Rande...
      schon mal den direkten Vergleich gezogen zwischen der CD und dder LP bzw. noch krasser zwischen LP und MP3?
      Solltest du mal machen und dann entscheiden welches Format den besseren Hörgenuss liefert...
      Das siegt mit Meilenweitem Abstand immer noch die LP - der Sound ist einfach ehrlicher weicher und voller, nichts ist abgeschnitten oder normalisiert - das klingt eben noch noch "mehr".

      Ich höre auch viel aus der Retorte (wenn ich Laufen bin, im Auro, oder wenn ich nebenbei Mucke laufen hab) aber wenn ich die Musik geniesen will, dann leg ich ne LP auf, nehm den Dram in die Hand uns begebe mich in die Welt der Klänge und Melodien.
      "Ein Stock im Arsch ist noch lange kein Rückgrat" ---- Die Lösung des Problems ist niemals die Gewalt; doch manchmal hilft es wenn es auch mal knallt
    • Sardine schrieb:



      Nur mal am Rande...
      schon mal den direkten Vergleich gezogen zwischen der CD und dder LP bzw. noch krasser zwischen LP und MP3?
      Solltest du mal machen und dann entscheiden welches Format den besseren Hörgenuss liefert...
      Das siegt mit Meilenweitem Abstand immer noch die LP - der Sound ist einfach ehrlicher weicher und voller, nichts ist abgeschnitten oder normalisiert - das klingt eben noch noch "mehr".

      Ich höre auch viel aus der Retorte (wenn ich Laufen bin, im Auro, oder wenn ich nebenbei Mucke laufen hab) aber wenn ich die Musik geniesen will, dann leg ich ne LP auf, nehm den Dram in die Hand uns begebe mich in die Welt der Klänge und Melodien.


      Dem hab ich nichts hinzuzufügen :klatschen:
      Aber jeder wie er mag... und da tut mir auch nichts leid....
      "I´m dirty, mean and mighty unclean" - Bon Scott
      "Will you let me go to hell the way I want to?" - Wild Bill Hickock
    • Sardine schrieb:


      Nur mal am Rande...
      schon mal den direkten Vergleich gezogen zwischen der CD und dder LP bzw. noch krasser zwischen LP und MP3?
      Solltest du mal machen und dann entscheiden welches Format den besseren Hörgenuss liefert...
      Das siegt mit Meilenweitem Abstand immer noch die LP - der Sound ist einfach ehrlicher weicher und voller, nichts ist abgeschnitten oder normalisiert - das klingt eben noch noch "mehr".

      Ich höre auch viel aus der Retorte (wenn ich Laufen bin, im Auro, oder wenn ich nebenbei Mucke laufen hab) aber wenn ich die Musik geniesen will, dann leg ich ne LP auf, nehm den Dram in die Hand uns begebe mich in die Welt der Klänge und Melodien.

      dem ist wirklich nix hinzuzufügen. Genauso wollte ich es auch schreiben aber Sardine war schneller :top:

      back to topic:

      muss es ein neuer Plattenspieler sein ? Für das Budget bekommt man beispielsweise einen guten gebrauchten Thorens TD 125 oder TD 126 sowie beispielsweise einen schönen SME oder Sony-Tonarm. Das sind Geräte aus der Hochzeit des Plattenspielerbaus, die sich vor modernen Geräten nicht verstecken müssen und noch jede Menge Tuningpotential für die Zukunft bieten. Mein Thornes TD 125 hat sich über mehrere Evolutionsstufen dahin entwickelt:

      TD125
      "Realität ist eine Illusion, die sich durch Mangel an Alkohol einstellt" - Udo Lindenberg
    • Sardine schrieb:

      aber wenn ich die Musik geniesen will, dann leg ich ne LP auf, nehm den Dram in die Hand uns begebe mich in die Welt der Klänge und Melodien.

      Schön gesagt :top: Genau meine Sicht- und Hörweise :D

      torfbombe schrieb:

      muss es ein neuer Plattenspieler sein ?

      Nein es kann auch ein Gebrauchter sein.
      Hab bloß bei den Thorens das Problem: ich komme mit der Vielzahl der Nummern nicht klar.
    • Gatsby schrieb:

      Hab bloß bei den Thorens das Problem: ich komme mit der Vielzahl der Nummern nicht klar.


      Guggst Du
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Gatsby schrieb:

      torfbombe schrieb:

      muss es ein neuer Plattenspieler sein ?

      Nein es kann auch ein Gebrauchter sein.

      Ich habe mir vor Jahren einen gebrauchten Linn Basic mit Akito-Tonarm gekauft (mit K5 Nadel) und das Teil läuft immer noch perfekt und der Klang ist ebenfalls toll. Die neuen Linn-Plattenspieler finde ich zur Zeit einfach nur überteuert, für weniger Geld bekommt man ebenfalls Top Qualität.
    • Linn ist eine schottische Firma (in der Nähe von Glasgow), im Jahre des Herrn 1972 gegründet.
      Die haben auch einen ganz abgefahren Plattenspieler im Programm (oder gehabt), einen Sondek LP12, da ist das Chasis aus dem Holz (besser gesagt aus dem Fass) gemacht, in dem vorher Highland Park gelagert wurde. Dieser wurde zum 40-jährigen Jubiläum hergestellt, aber auch nur 40 Stück (und schweineteuer). Ach ja einen 40-jährigen Highland Park gab es auch noch dazu.
    • Ein Linn wäre ein Traum für mich :love:
      Mitte der 80er habe ich immer nur gefragt....wo bekomme ich das Geld dafür her :cursing:

      Was hatn dein gebrauchter gekostet Mark ?(
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Mein Traum war früher der Thorens Reference, der war einfach nur der Hammer, aber leider auch im Preis ?( .Ich glaube der hat damals 30.000,00 DM gekostet und dann kam noch mal reichlich dazu für die 3 Arme und Abnehmer. :S
      Als ich kenne es noch so das es auch fast in jeder Stadt Geschäfte gibt, wo man High End Geräte gebraucht kaufen kann. Ich bin mir sicher das es so etwas auch in Berlin gibt.
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Habe mir vor ein paar Jahren, nachdem mein Denon DP-60 den Geist aufgegeben hatte, meinen Traum vom Linn LP12 erfüllt. War ein Gebrauchter mit allen zum damaligen Zeitpunkt aktuellen Updates. Lediglich den Akito und das Adikt habe ich neu dazugenommen, so dass das Ganze im Verhältnis zum heutigen Neupreis noch bezahlbar war. Damit ist für mich die Plattenspielerfrage vermutlich ein für allemal erledigt :D .

      Also ich kann dir auch nur empfehlen, dich auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen und für dein Budget lieber ein höherwertiges gebrauchtes Laufwerk mit Arm zu suchen. Lediglich beim System würde ich vielleicht ein Neues empfehlen, da man nie weiß, wie lange die Nadel schon in der Rille gelaufen ist. Wenn du allerdings einen vertrauenwürdigen Händler hast, kann man vielleicht dort auch ein gutes gebrauchtes System gekommen.

      Auf jeden Fall schon mal viel Spaß mit deinem zukünftigen Erwerb :top:

      Gerd