Lochside 46y 1965/2011 AD 52,3%

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lochside 46y 1965/2011 AD 52,3%

      Lochside 46y 1965/2011 AD 52,3%

      Nase

      unbewegt: Klebernote, Sherryfass, rauchig staubige Walnussschalen, Rosinenfleisch, kalter Mokka mit braunem Zucker, Crema Catalana
      wunderbar weiche warme Noten

      bewegt: Schärfe, dunkler stark eingekochter Pflaumenmus, leicht angebrannt,
      süße staubige Rosinen, nasse Kräuter im Verfall, leicht beißende Klebernote,
      etwas Gurkenfass,


      Mund

      Antritt heiß, leicht scharf
      mit vollen prallen Rosinen
      ganz leichte Alkoholnote
      Walnussschalen
      heißer Mokka mit Karamelsoße
      auf Deiner Zunge wird süße Frucht und heißer Mokka zu einer intensiv würzigen Erinnerung

      Erinnerung

      leicht bittere Eiche mit reifen Pflaumenschalen frisst sich in Deinen Gaumen
      lange bleibt dieses exotische Fernweh in Deinem Mund
      wie ganz früher
      wie tiefes Spanien
      wie dunkel und süß
      wie heiß und würzig
      wie Leidenschaft und Gefahr

      so viel Charakter verträgt ein Stolpern
      muss es vielleicht haben
      um einzigartig und anziehend zu sein
      eine faszinierende Mischung aus Vergangenem, aus Alter, viel Fass, Sherry und dem Hauch einer Bourbonnote

      und der letzte Tropfen im Glas riecht so verführerisch
      als wolle er mir sagen, ich habe noch mehr Geheimnisse …

      yes! I’m in heaven
      93 von 100 Punkten


      danke für das schöne Geschenk wow !
    • Lochside Single Blend ( Lochside Malt und Lochside Grain married at birth ), 1965-09.2011, 46y, Refill Sherry Harveys Bodega-Butt 6778, 52,3%

      Farbe: rotbraun, Cola
      Nase: sehr alte, dunkle, tiefgründige Sherrynase, dunkle Schokolade, Kakao, Kirschen, sehr schön
      Körper: mittel/ölig
      Mund: mild, reife süße Noten, Dörrobst, dkl. Schokolade, trockene Holznoten
      Abgang: lang, mild, zuerst süß, dann ein trockenes Mundgefühl, etwas bitterer Holzgeschmack,
      Fazit: 92P., sehr schöne dunkle Sherrybombe, Holz sehr deutlich, nicht so frisch wie das Schwester-Cask, könnte auch als reiner Malt durchgehen.