Ich in Schottland die Zweite!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich in Schottland die Zweite!

      Nach dem ich letztes Jahr zusammen mit meiner Frau das erste mal in Schottland war und es ein wunderbare Reise war.
      Mache ich jetzt die 2. Reise nach Schottland, wieder organisiert von Robin aus Limburg.
      Die Reise findet in der Woche vom 28.03. bis zum 02.04.2016 statt. Ich freue mich jetzt schon wie verrückt auf diese Reise :dance: .
      Das beste an der Reise ist das diesmal sogar mehrere vom RMS mitfahren. So das wir insgesamt 6 Personen sein werden. :thumbsup:
      Da werden wir noch mehr Spaß haben wie letztes Jahr. :headbang:
      Ich zähle jetzt schon die Tage bis zur Reise und werde wieder einen kleinen Reisebericht schreiben.
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Zu gegebener Zeit werde ich Dir viel Spaß wünschen :P
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Ich habe gestern kurz mit Robin darüber geredet. Coole Sache und schönes Programm. :headbang:
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • Daniel das kann ich Dir versprechen :thumbsup:

      So versuchen noch ein paar Stunden zu schlaffen und dann heute um kurz vor 6 aufstehen und dann geht es los. :dance:
      Ich freue mich wie verrückt auf die Reise, zusammen mit meiner Frau und ein paar Freunden. :umarmen:


      Also ich melde mich hiermit ab, für diese Woche. :sch:
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • ....ich will ja Sir Thomas Reisebericht nicht vorgreifen....ich glaube er hat sich mächtig ins Zeug gelegt, dass der zweite Bericht noch umfangreicher und informativer wird. Auf jeden Fall haben wir im Bus immer alle Informationen zusammengetragen....
      Hier nur vorab, als weiterer kleiner Teaser: Thomas beim schreiben.
      Nur kurz auch für Nils und die Rainers: Axel und Whisky und Schottland hat jetzt auch einen ersten Haken ;)

      Ich bin jetzt erst einmal wieder eine Woche arbeitstechnisch unterwegs.....
      Dateien
      • P1000327.jpg

        (146,22 kB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

      "Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

    • Ja jetzt bin ich Zuhause und kann mich von den Arbeitsstress vom Urlaub erholen. :D Die Grundfassung meines Berichtes steht, jetzt muss es noch etwas überarbeitet und im Computer geschrieben werden und die dazu passenden Fotos gesucht werden. Es kann noch etwas dauern, weil ich auch noch ein paar andere Sachen Zuhause aufarbeiten muss. 8)
      Danke Axel für das Foto und den Sir :D :umarmen:
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Wie die Zeit verfliegt, dann sind wir mal gespannt mein Freund :umarmen:
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • So es geht endlich los, es ist doch leider sehr viel mehr Arbeit als ich gedacht habe.

      Reisebericht !==


      Montag der 28.03.2016


      Start am Ostermontag, den 28.3 2016. Nach einer sehr kurzen Nacht und ca. 2,5 Stunden
      Schlaf, ging es um kurz nach 7 Uhr, von Frankfurt in Richtung Limburg. Wir
      waren sehr pünktlich gegen 8:20 Uhr da. Die A3 war wieder so frei, dass man
      glauben konnte, es gibt mal wieder einen autofreien Sonntag. Endlich auch mal
      die A3 gefahren, ohne Totalsperrung wie beim letzten Besuch bei Carsten.

      Zur unseren Freude, waren auch wieder sieben Personen von der letzten
      Schottlandreise dabei. Die Reiseleitung hatte wieder Robin und auch der
      Busfahrer war wieder der Frank vom letzten Jahr. Dazu kam eine Gruppe von sechs
      Personen, die alle schon mal etwas mit unseren RMS zu tun hatten. Es waren
      Sandra und Axel (LOQ123), Michael (Spoon), Andreas, Gordina und meine Wenigkeit Thomas.
      Dateien
      • DSC04950.JPG

        (105,91 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04951.JPG

        (123,27 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04952.JPG

        (123,37 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04954.JPG

        (133,42 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04956.JPG

        (132,84 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von thomasfantasy ()

    • Wir hatten einen nagelneuen Mercedes Bus mit 58 Plätzen.
      Mit unserer Gruppe von 23 Mitfahrern plus Robin und Busfahrer, hatten wir also genügend Platz im Bus!
      Der Start war pünktlich um 9 Uhr. Um 15 Uhr kamen wir im Hafen von Amsterdam an.
      Ich hatte die Idee, dass jeder von uns eine Flasche Whisky mit bringt und unsere Gruppe fand dies auch gut,
      so dass jeder eine Flasche dabei hatte. Wir hatten daher:
      -Mortlach The Whisky Cask 1995 bottled 2012 17 Jahre 56,4 %
      -Islay Single Malt (Lagavulin) Whisky Agency 2007 8 Jahre 51,5%
      -Irisch Single Malt Whisky Agency Master Tester F. Thomas 1991 24 Jahre 50,6%
      -Scotch Malt Whisky Society SMWS 17.39 12 Jahre 56,1%
      -Bowmore OA White Sands 17 Jahre 43,0%
      -Glenmorangie OA The Duthac Legends 43,0%

      Schon auf der Fahrt probierten wir alle Whiskys durch und befanden die Auswahl für gut! ::/..
      Dateien
      • DSC04957.JPG

        (105,93 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04958.JPG

        (112,01 kB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04959.JPG

        (108,99 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04960.JPG

        (101,63 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04961.JPG

        (93,02 kB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Beim Einchecken auf das Schiff, wo ich als erster das Schiff betrat,
      bin ich sofort zur Rezeption gegangen, um einen Upgrade machen zu lassen.
      Zu meiner großen Enttäuschung, war das Schiff total ausgebucht,
      so dass es keine Möglichkeit für mich gab, ein Upgrade zu machen.
      So hatten wir eine Außenkabine im Deck 5, ich kann nur sagen einmal und nie wieder. (.=/
      Man hört die ganze Nacht die Motoren und Schrauben alles vibriert und an Schlaf war für mich nicht zu denken. :flop:
      Dateien
      • DSC04962.JPG

        (123,16 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04963.JPG

        (116,7 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Aber vorher haben wir uns zum Auslaufen, auf dem oberen Außendeck getroffen
      und haben wieder einen schönen Umtrunk mit unseren mitgebrachten Whiskys gemacht.
      Auf dem Deck war der Wind schon sehr extrem. Uns wurde gesagt, es war so Windstärke 8 bis 9. ;(
      Es war so stark, dass wir kaum auslaufen konnten und dass uns zwei Schlepper aus den Hafen gezogen haben.
      Wir hatten aufgrund des Wetters auch einen extra Lotsen, der später auf See mit dem Hubschrauber abgeholt wurde.
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Wie schon geschrieben hatten wir richtig starken Seegang.
      Robin meinte er hat jetzt schon 9 Reisen mitgemacht, aber so etwas noch nicht erlebt.
      Man konnte nur noch sehr schwer auf dem Schiff laufen und musste sich überall festhalten.
      Das Essen ist mir und sehr vielen anderen doch auf den Magen geschlagen. ;(
      Ich habe nur ganz wenig gegessen, bin nochmal an die Luft gegangen und dann direkt in die Kabine.
      An vielen „Leichen“ in den Gängen vorbei, die mit Kotztüten überall saßen.
      Auch wenn man in manche offene Kabine gesehen hat, hat man überall Menschen mit Tüten und Mülleimern gesehen.
      Ich habe zum Glück den guten Whisky im Magen behalten.
      Hatte aber eine recht beschissene Nacht, aber das hauptsächlich, wie vorher geschrieben, wegen der Geräusche. (.=/
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Dienstag der 29.03.2016

      Das runter kommen vom Schiff, hat wie immer mit den Kontrollen
      und nur den einen Ausgang, sehr lange gedauert.
      Von Newcastle sind wir dann an der Küste entlang nach Bamburgh Castle gefahren.
      Dort haben wir das Bamburgh Castle mit Blick auf den Strand der Nordsee besucht.
      Schönes altes Schloss und überall war Fotografieren erlaubt.
      Dateien
      • DSC04964.JPG

        (117,53 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04965.JPG

        (122,53 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04966.JPG

        (112,06 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04969.JPG

        (131,09 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04970.JPG

        (133,18 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Hier ein Auszug aus Wikipedia:

      Der Platz auf einem Diabasvorsprung beherbergte ursprünglich ein Fort der keltischen Briten namens Din Guarie und war vermutlich die Hauptstadt des britischen Königreiches dieser Region (siehe Gododdin, Bernicia und Hen Ogledd) von der Reichsgründung ca. 420 bis 547, dem Jahr der ersten urkundlichen Erwähnung der Burg. In diesem Jahr wurde die Zitadelle vom angelsächsischen Herrscher Ida von Bernicia eingenommen und wurde Idas Herrschaftssitz. Kurzzeitig wurde sie in der Zeit von dessen Sohn Hussaim Krieg von 590 von den Briten zurückerobert, wurde aber im selben Jahr wieder entsetzt.
      Der Enkel vererbte die Burg an seine Frau Bebba, wovon sich der frühe Name Bebbanburgh ableitet. Die Wikingerzerstörten die ursprüngliche Befestigung 993.
      Die Normannen bauten an derselben Stelle eine neue Burg, die den Kern der heutigen Burg bildet. Wilhelm II. belagerte sie 1095 während einer Revolte, die ihr Eigentümer, Robert de Mowbray, Earl of Northumbria, unterstützt hatte, ohne Erfolg. Nachdem Robert de Mowbray gefangengesetzt wurde, setzte seine Frau die Verteidigung fort, bis sie durch die Drohung des Königs, ihren Gatten zu blenden, zur Aufgabe gezwungen wurde.
      Dateien
      • DSC04972.JPG

        (144,68 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04973.JPG

        (138,86 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04974.JPG

        (114,22 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04975.JPG

        (107,68 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04971.JPG

        (120,82 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Vielleicht noch eine kleine Erklärung.
      Alles was in blau geschrieben ist,
      kommt nicht aus meiner Feder.
      Dateien
      • DSC04976.JPG

        (117,21 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04978.JPG

        (122,73 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04981.JPG

        (110,4 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04983.JPG

        (131,84 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04980.JPG

        (136,31 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Bamburgh ging dann in das Eigentum des regierenden Monarchen von England über. Heinrich II. ließ vermutlich den Donjon bauen. Als wichtiger englischer Außenposten war die Burg das Ziel gelegentlicher Angriffe der Schotten. 1464, während der Rosenkriege, wurde Bamburgh Castle am Ende einer neun Monate lang dauernden Belagerung durch Richard Neville, 16. Earl of Warwick, als erste englische Burg mit Artillerie verteidigt.
      Die Familie Forster aus Northumberland[3] versorgte die Krone 400 Jahre lang mit zwölf aufeinander folgenden Gouverneuren der Burg, bis die Krone sie schließlich Sir John Forster als Eigentum verlieh. Die Familie blieb Eigner der Burg bis Sir William Forsternach seinem Tod im Jahre 1700 posthum bankrott erklärt wurde und seine Besitzungen einschließlich der Burg zum Ausgleich seiner Schulden per Parlamentsgesetz an Lord Crew, Bischof von Durham und Ehemann seiner Schwester Dorothy, verkauft wurden.
      Dateien
      • DSC04986.JPG

        (147,58 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04991.JPG

        (149,39 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04985.JPG

        (123,78 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04988.JPG

        (117,23 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC04992.JPG

        (126,3 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas