11.04.2016 Destillentag Lagavulin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So ähnlich hier, die Samplekiste muss es richten.
      Ein Geschenk vom Willi steht schon mal parat.
      Wenn nix weiteres auftaucht müssen die Temp the Devil herhalten. :whistling: womit ich nicht sagen will es wäre Lagas whiskyigel, das darf mal ja nicht ../
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Na, noch zu früh für Laga...?

      Die Flasche 16er mache ich später auf, erst einmal herantasten ( tasten sowohl deutsch als auch englisch gesprochen ).

      Classic of Islay (Lagavulin), Cask 339, botted 2014, 56,9%
      Farbe: Bernstein
      Nase: Aschenrauch, Sherry,
      Körper: mittel/ölig
      Mund: Alk. spürbar, überraschend süß, Honig, Speck, Pfeffer, Torf
      Abgang: lang, mild, gut ausbalanciert, erst süß, dann im Nachklang und lang anhaltend verkohlte Grillkohle vom Vorabend
      Fazit: 82,5P, nicht so umwerfend wie der 16y, aber immer noch ein schöner junger Torfwhisky ( deutlich Laga )

      Classic of Islay (Lagavulin), Cask 340, botted 2014, 56,95%
      Farbe: Bernstein
      Nase: Aschenrauch ( weniger als beim 339 ), Sherry, Zitrus
      Körper: mittel/ ölig
      Mund: Alk. spürbar, überraschend süß, Honig, Speck, Pfeffer, Torf
      Abgang: lang, mild, gut ausbalanciert, erst süß, dann im Nachklang und lang anhaltend verkohlte Grillkohle vom Vorabend
      Fazit: 82,5P, nicht so umwerfend wie der 16y, aber immer noch ein schöner junger Torfwhisky ( etwas runder als der 339er; deutlich Laga )
    • Für Lagavulin ist es doch nie zu früh :)
      @ Carsten: kann es sein, dass die Fässer 339 und 340 doch sehr ähnlich sind? Man könnte anhand deiner Notes den Eindruck gewinnen :D

      Ich habe nun wie schon angekündigt den klassischen 16er im Glas: Man muss da eigentlich nicht zu viel sagen.
      Eine tolle süße Torfnase, welche Sherry vortäuscht, wenn nicht sogar welcher enthalten ist. Kräftig würzig, der Kabelbrand ist zu erahnen (der kommt dann am nächsten morgen im leeren Glas zum Vorschein).
      Schöner kräftiger Antritt, Torf, krautige Aromen, Eiche, aber auch eine schöne Süße.
      Abgang lang, rauchig, salzig-süß, schöne Eichenaromen, Würzig, Tabak, zum Ende hin wird die Eiche bitterer und hält sich mit dem Torf und Andeutungen von Menthol fast ne Ewigkeit.

      Ein ewiger Klassiker für mich.
    • Immer noch verrotzt X( . Dennoch heute den DE 1997. Tastingnotes schreibe ich ein ander Mal.
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • und weiter geht es...

      Classic of Islay (Lagavulin), Cask 998, botted 2012, 55,4%
      Farbe: Bernstein
      Nase: zurückhaltend, wenig Aschenrauch, wenig Sherry
      Körper: mittel/ölig
      Mund: Alk. spürbar, aber gut eingebunden, süße Getreide- und Sherrynoten in schöner Balance mit den Torfnoten
      Abgang: lang, mild, Honig, Speck, und dann die gestrige Grillkohle langanhaltend
      Fazit: 85P., ( wirkt reifer als der 339/340 )

      Classic of Islay (Lagavulin), Cask 925, botted 2014, 55,75%
      Farbe: Bernstein
      Nase: frische Sherrynoten vermischt mit kaltem Aschenbecher
      Körper: mittel/ölig
      Mund: deutlich Alk., süße Sherrynoten, Speck und der allumfassende Torfgeschack
      Abgang: mild, erst süß ( kurz ) und dann bleibt nur die kalte Zigarettenasche
      Fazit: 85P., schön ausgewogen, ein junger und frischer Laga

      @ Michael: Vermute, das ist gewollt, dass die Serie bei einem Stil bleibt. Für die Feinheiten fehlt mir die Sensorik.
    • Hatte ganz vergessen, dass ich den noch offen hatte... ein 12yo Special Release von 2005... schöne Gelegenheit :ok:

      Ahh, diese kalte Asche, dieser Aschenbecher, diese reife Frucht, dieses Meer... ahh... :rolleyes:
      Diese Cremige und dieses Prickeln im Mund, dieses Getreidige im Abgang... ahhh... hatte ich schon den Rauch erwähnt... ahh...
       
      Whisky-Journal - von, über und wegen Whisky

      Suche:
      - SMWS 38.xxx (Caperdonich)
      - Caperdonich 24yo Whiskykanzler Uncollectable Collection
    • Classic of Islay (Lagavulin), Cask 1964, botted 2014, 57,3%
      Farbe: bernstein
      Nase: leichte trockene Sherrynoten, dahinter Rauch von alter Asche
      Körper: mittel/ölig
      Mund: deutlich Alk., süße Sherrynoten und Torfnoten, Speck, frisch und jung
      Abgang: mittel, erst überraschend kurz, dann langanhaltend Torfrauch
      Fazit: 82,5P., kann seine Jugend nicht verbergen, aber fairer und gut gemachter Sherry-/Torfwhisky

      Grey Seal at Portnahaven, Images of Islay (Lagavulin), MoS, botted 2015, 49,8%
      Farbe: Mahagoni
      Nase: Sherrynoten verbinden sich mit gut eingebundenem Rauch ( nicht so deutlich, könnte aber Laga sein )
      Körper: mittel/ölig
      Mund: süße Sherrynoten, Speck und Torf
      Abgang: mittel/lang, rund und wärmend, Torf wieder gut eingebunden
      Fazit: 87,5P, kommt dem 16y deutlich näher als die Classic of Islay Abfüllungen, wirkt reifer und runder
    • Sehe öhm lese, einige hatten Spaß
      und ich keine Zeit und der Kopp war zu vom realen Leben :(

      Neben mir stehen nun jene die bereits bereit standen.
      Einmal danke Willi :umarmen:
      12y special reslease 58,2%
      DE 1997-2013

      aus der Kiste:
      16y von 2007
      21y feis ile 07

      Mal schauen wann ihr fällig seit ihr Burschen (..)
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Da es gestern nicht mehr geklappt hat, leg ich mal heute mit a wee dram o' Lggavoolin nach.
      Der ist ja ganz nett und rauchig, etwas würzig, ne Prise Seeluft, rund usw. aber so gewaltig, wie oft beschrieben und unschwärmt, kann ich zumindest meine Abfüllung nicht wahrnehmen. Also der ist ja lecker - aber im Vergleich zu den zig Alternativen in meinem Schrank geht der immer unter.
      Ich hoffe ja immernoch, dass mich mal jemand mit einer guten Abfüllung begeistern kann...
      Oder die Desillusionierung bei einer Standardtour 2008 sitzt noch zu tief.
      Save the planet - drink organic! (Black Isle Brewery)