Tipps für Schottlandurlaub: Standort Inverness

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps für Schottlandurlaub: Standort Inverness

      Und schon wieder nach Schottland. Uns fällt auch nix anderes ein. Aber bei dem GBP Kurs... :sch:

      Neu: Erstmals haben wir eine Woche unseren Standort in Inverness ( neben Aberdeen und Cullen ).

      Habt ihr Tipps für mich?

      Sights und Restaurants/ Bars in Inverness
      Lohnenswerte Tagesausflüge / Touren ab Inverness mit dem Mietwagen ( ein Weg max 3h - soll nicht in Stress ausarten )
      Welche Destillen in den Western Highlands lohnt es sich zu besuchen

      Besten Dank vorab
    • Inverness generell schon mal erste Wahl.

      Kulturell intessant:
      - Inverness selbst finde ich sehr schön
      - in der näheren Umgebung der Caledonian Canal (evtl. schöner kleiner Abendspaziergang von Inverness zu den Muirtown Locks (ähnlich groß wie die Treppe in Fort Augustus aber nicht so touristisch überlaufen), von dort an Caledonian Canal entlang bis vor zum Sealock in Clachnanharry. Von Zealook hat man einen schön Blick auf den Beauty Firth, Black Isle und Kessock Bridge.
      - Besuch von Fort George
      - Besuch vom Start Castle
      - Cardonay Point Lighthouse ist auch sehenswert
      - logischerweise die Black Isle, wenn dann auf die Black Isle dann logischerweise so man Biertrinker ist die Black Isle Brewery besuchen.

      Vielleicht nicht die westlichen Destillerien nehmt die nördlichen Dalmore, Glenmorangie, Balblair, schauen was der Neubau der Dornoch Castle Distillery macht (Das Castle Restaurant ist sehr gut und die Whiskybar excellent)
      Wenn Zeit ist kann man auch bis Clynelish/ Bora rauf (wird mit 3 Stunden one way evtl. etwas knapp)

      Auf alle Fälle viel Spaß und gute Erholung.
      „Es gibt drei Arten Menschen: die Lebenden, die Toten und jene, die über das Meer fahren.“


      Platon
      427-347 v. Chr.
    • Viel Spaß Carsten,
      ein bißchen Neid fährt mit ;)
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Tomatin wirst Du selbst schon wissen,

      wäre noch Tomintoul by Appointment, einfach eine Mail schicken, waren wir dieses Jahr und war interessant. Es gab auch viel Whisky hinterher und hat noch nicht mal was gekostet, wir waren verblüfft. Nur nicht alles glauben was erzählt wird :D

      Wenn ihr auf Schlösser mit Gärten steht wäre Cawdor Castle noch zu empfehlen war schön ausserhalb und toll angelegt. Auf dem Weg dahin ein bisschen weiter zu Benromach, die haben seit diesem Jahr einen Single Cask Distillery only weil Bottle your own nicht mehr geht. Lecker und relativ günstig mit 70 Pfund. Findhorn ist auch ein süßes Städchten.

      Ullapool wäre auch in ca. 1,5 Std. Fahrzeit, wenn man da noch nicht war und das Wetter schön ist macht die Strecke auch Spass.

      Loch Ness mit Boots-Tour bei schönem Wetter und Lunch im Fiddlers in Drumnadrochit macht sicher auch Spass.

      Dann mal viel Spass und gutes Wetter, wir hatten dieses Jahr bis auf 3 Tage in vier Wochen echt Glück :)

      Und ich glaube Hebrides meinte den Chanonry Point auf der Black Isle. Wirklich sehr schön wenn das Wetter passt. Checkt mal die Gezeiten-Tabelle dann sieht man mit großer Wahrscheinlichkeit auch Delfine.

      Gruß
      Andreas
    • Da waren ja schon viele Tipps.

      - Fort George ist wirklich empfehlenswert.
      - Bei Culloden war ich anno 1996. Das war damals schon irgendwie ganz nett mit dem Schlachtfeld, aber auch nicht unbedingt ein Muss. Es kann aber sein, das da die letzten 20 Jahre was Visitor Center und Infotafeln etc. betrifft doch einiges pasiert sein könnte. So mit Audio Guide kann man eine Schlacht schon wieder zum Leben erwecken. Vielleicht kann da ja jemand was dazu sagen.
      - In der Nähe von Culloden sind die Clava Cairns, die, wenn man auf prähistorische Steinhaufen steht, unbedingt besucht werden sollten: historicenvironment.scot/visit-a-place/places/clava-cairns/
      - natürlich ist der Loch Ness schön, besonders von der östlichen Seite. Falls ihr Tomatin besuchen solltet, würde ich empfehlen erst ein wenig Ostküste Loch Ness und dann mal nach Links in die Berge abbiegen. Da gibt es eine sehr kleine Straße (aber geteert) in Verbindung zum River Findhorn und fast direkt zu Tomatin.

      Wandertechnisch ist in der Nähe auch einiges geboten. Ich war noch nicht so viel da unterwegs, aber kann auf jeden Fall dden Loch Affric empfehlen. Man kann in einer länglichen aber leichten Wanderung den See umrunden und es ist wirklich atemberaubend schön dort. walkhighlands.co.uk/lochness/Lochaffric.shtml

      Ich glaube so die richtig großen Wanderungen macht ihr nicht, wenn ich mich erinnere, ansonsten wäre die Gegen dum Loch Maree und Loch Torridon gespickt mit tollen Munros zu erklimmen. Jeweils in ca. 90 Minuten Fahrzeit zu erreichen.

      Wenn ihr einen Autofahr-Sightseeing-Tag machen wollt, könnte ich euch folgende Route empfehlen (ca. 180 Meilen, 4-5 Stunden reine Fahrt): Inverness - Ullapool - Gairloch - Loch Maree - Inverness
      Auf dem Weg kommt man an vielen Landschaftlich wirklich tollen Ecken vorbei (Corrieshalloch Gorge, Loch Maree ...) an denen man Stopps und kurze Spaziergänge machen kann.
    • In Inverness lohnt sich das The Gellions sehr, wenn dort Schiehallion auftritt. Das ist eine schottische Folk Band. Ich meine, die treten dort mindestens einmal wöchentlich auf.

      Sehr gut Steak kann man in Inverness im McGonagalls essen.

      Als Pub fand ich das Castle Tavern sehr gemütlich. Dort um die Ecke ist auch noch ein nettes Biergeschäft: Tomlinsons.

      Dann gab es noch eine Hotelbar mit einer sehr großen Whiskykarte. Hier kann ich mich aber nicht genau an den Namen erinnern. War auf jeden Fall direkt am River Ness an der Straße "Ness Bank". Das könnte das Glenmoristonhouse gewesen sein. Ich fand das jedoch nicht so sympathisch, wie die anderen Pubs, war mir zu gediegen.

      Viel Spaß in Inverness.

      PS: Ist zwar super touristisch und überfüllt, trotzdem finde ich es nett: Urquart Castle am Loch Ness. Das Loch Ness fand ich eher langweilig, aber das Castle irgendwie interessant. Wir waren dort mal vor 10 Jahren im Oktober sehr früh morgens und da hatten wir es fast für uns alleine. Und jetzt im Mai war ich mit meiner Frau nochmal da, weil sie da einfach mal gerne hinwollte. Das war in der Mittagszeit und es war total überfüllt. Je nachdem zu welcher Zeit ihr reist, ist es vielleicht nicht total überfüllt. In Drumnadrochit (direkt beim Loch Ness) gibt es noch eine sehr gute Whiskybar: Fiddlers. (Das Essen hat uns dort jedoch nicht geschmeckt. Wir hatten aber auch nur Burger, kann sein, dass das richtige Essen dort besser schmeckt.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eggi ()

    • In Inverness kenn ich nur die Castle Tavern, aber die hat ja Eggi schon empfohlen. In der Altstadt sind eine Menge Pubs und wie wir 2013 dort waren gabs in etlichen Live Musik am Freitag abend und jedes Pub war voll.
      Destillerien wurden ja auch schon genannt und wenn du Golf spielen würdest dann könnt ich dir ein paar Empfehlungen machen ;)
      (c) by HIAS