Kurzurlaub in Noordwijk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurzurlaub in Noordwijk

      Letzte Woche von Mi. - Fr. des guten Wetters wegen kurzfristig o.g. Kurzurlaub gebucht.

      Einfach mal "Hundestrand" gegockelt, weil Balu ein echter Strandläufer ist. In Noordwijk sind die Strände ab 01.Sept. allesamt für Hunde freigegeben.
      Wer nun meint, es wimmele vor Vierbeinern, weit gefehlt. Die Ferienzeit ist vorbei und der Strand war sehr übersichtlich besucht.

      Erstmal im Hotel eingecheckt. Sehr freundliches Personal überall. Nicht dieses aufgesetzte Strebergrinsen, sondern einfach gute Laune und gut drauf.
      Nettes Doppelzimmer mit Dusche, WC und KÜHLSCHRANK. Bei dieser Hitze unbezahlbar.

      Negativliste: Kein Fahrstuhl, also das Gepäck (80% gehörte selbstredend meiner besseren Hälfte) hochwuchten. 3 große Fenster - 2 zur Südseite, eines nach Westen. So weit so gut. ABER, nur eines ließ sich kippen. Da konnte auch der überdimensionierte Ventilator keulen, wie er wollte.

      Frühstück sehr reichhaltig, alles frisch 92 Pkt.

      Ab zum Strand. Zu Fuß ca. 3 Minuten. Feinster Karibiksand, leichter Wind und 2 Liegen gesichert inkl. großem Windschutz. Top. 25 € sind allerdings schon happig. Egal, is Urlaub.

      Ansonsten, Noordwijk ist super sauber, voller netter und entspannter Menschen. Sowohl Einheimische, als auch Touris. Die Lokalitäten top gepflegt, gute Preise und durchweg nettes, freundliches Personal.
      Überhaupt scheinen dort alle ziemlich relaxed. Radfahrer lassen uns durch und grüßen freundlich. Wenn ich da an unsere Miesepeter hier denke...

      Außerdem muss dort ein Nest sein. Selten so viele hübsche Frauen gesehen. Das war prozentual ganz weit oben.
      Über die Männerwelt kann ich mir kein Urteil erlauben. Warum auch. :P

      Am letzten Morgen im Frühstücksraum einen schottischen Montagearbeiter kennen gelernt. Er trug ein Celtic Trikot. Genau mein Verein in SCO. (Auch, wenn die seit einiger Zeit mit den Zecken rumhuren, die Zecken haben ja eh ständig andere Partner - im Moment steht ja Köln hoch im Kurs :rofl: ).

      Unterhaltungsversuche in meinem doch stark vernachlässigten englisch (seit 1981 / Schulentlassung, nicht mehr gebraucht) gingen doch recht locker über die Bühne.
      Natürlich kamen wir auf das Thema Scotch Malt Whisky. Clark schwärmt für Oban. Als ich Laphroaig ins Rennen warf, machte er eine Geste, die ihm mit eigener Hand die Kehle zuschnürte - Weichei. :rofl:

      Nachdem er sich kurz entschuldigte, kam er mit einem Celtic-Cap zurück und stülpte mir diese auf mein Haupthaar. Original aus dem altehrwürdigen Ibrox Park - nix ibäh oder idealo. Hatte leider keinen meiner zahlreichen Schalkeschals für ein Gegengeschenk am Start. O.k., bei 32 Grad sollte das entschuldigt sein.
      Er sprach vom uralten Derby gegen die Rangers, welches an eben diesem Freitag stattfand. Celtic gewann 5:1. Ich gönne es ihm von Herzen. Zum Abschied wünschten wir uns "Good luck for Celtic /Schoolke 04 :D . Für Celtic hat es ja gepaßt. Ach ja, ein Celtic Trikot habe ich ja auch, schon seit Jahren. Wie GEsagt, mein Verein in SCO.

      Rundum ein geiler Kurzurlaub mit geilem Wetter und guter Laune überall.

      Das hat uns bewogen, morgen noch einmal für einen Tag zum Strand zu stochen. Die 200km sind es wert - bei dem super Wetter.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Blacky ()

    • Edit:

      Heute also nochmal nach Noordwijk, bei dem Sahnewetter.

      Diesesmal einen S04 Schal eingepackt, gehofft, dass Clark noch dort ist. Und ja, er war.
      Also den Schal (Auf Kohle GEboren) präsentiert und ihm ratzfatz um den Hals gehängt. Überraschte Freude machte sich breit. Er meinte, ich solle bis 17 Uhr nochmal vorbeikommen.
      Gesagt, getan und mit nem Celticschal vom Europapokalsieg 1967 um den Hals abgewackelt. Dazu nen Sticker mit der schottischen Flagge in Herzform. :top:

      Ansonsten wäre noch die 5 spurige :top: :top: Autobahn zu erwähnen, wo ALLE schön mit 100 dahereiern.
      Auf allen 5 Fahrstreifen, sowas nennt man dann wohl Schneckenrennen. In NL braucht eigentlich niemand ein Auto mit mehr als 75 PS. Und die Farben der Nummernschilder können auch nicht überzeugen. :Nase:

      Am Strand fand noch ein Wettkampf der Rettungsschwimmer statt. 16 Nationen sind am Start. Habe mir sagen lassen, 1.500 Aktive. ?( Staun.
      Teilnehmer quer durch Europa, plus Japan, Australien & Canada. Überall Waschbrettbäuche. Nicht zum aushalten, ey. 8)

      War ein rundum gelungener Tag, nette Leutz am Strand gesprochen. Hat sich absolut gelohnt, 400 km abzuspulen.

      97 Punkte. :headbang: Yes, i'm in heaven.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blacky ()

    • Sowas sollte man öfter mal einstreuen.Ist ja jetzt mal echt nicht so weit.Und ja die Holländer sind echt ein lustiges herzliches Völkchen.Immer wieder geil dort.
      Tja Bernd,dein Clark hat 0 Ahnung vom Fußball.Celtic....eine Schande für diesen schönen Sport :stirn:
      Weisste was mein wertvollster Schal is?Ein Rangers Schal den mein Vater ende der 70er gegen nen FC Schal tauschte inner Straßenbahn.Selber bestickt ist der und mit ner goldenen Bibel als Stecknadel versehen.Endgeil das Teil.
      Meine erste Liebe?....................Die Musik!

      VG
      Richie
    • Wir driften hier leider ab, aber warum der eine Glasgow-Club ne Schande sein soll, wo der andere wegen Betrug vier Klassen tiefer spielen musste, bleibt dann wohl ein Rätsel.

      Ist wohl so wie HSV/St.Pauli, Löwen/Bauern, VfB Stuttgart/Kickers, Inter/AC Milano, Real/Athletico etc.pp.

      Müßig, den Reisebericht damit zu belasten. Ich stehe auf Celtic, andere auf die Rangers. Basta.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.