Geschmack des ersten Dram / Geschmack Miniaturen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geschmack des ersten Dram / Geschmack Miniaturen

      Hallo zusammen,

      ich möchte mal in die Runde fragen, ob ich nasen- und geschmacksblind bin, oder es anderen auch so geht wie mir.
      Ich habe häufig den Eindruck, dass der erste und evtl. auch noch der zweite Dram aus eine 0,7er Flasche mir nicht so schmeckt, wie die folgenden.
      Nun habe ich mir am Freitag eine Miniatur Ballechin 10 gekauft und natürlich auch gleich verkostet - ich hatte eigentlich erwartet, dass er mir schmecken könnte - was er nicht tat.
      Die Miniatur würde nun ganz deutlich gegen eine Erwerb einer normalen Flasche sprechen. Allerdings kam mir dann in den Sinn, dass mir das eben häufig bei normalen Flaschen passiert, dass mir erst der 3. Dram wirklich schmeckt bzw. ich auch dann erst deutlicher Aromen rieche. Also nur flugs die Miniatur nochmal geöffnet und schon riecht sie zumindest "schön torfig" - kam mir am Freitag bei weitem nicht so vor.
      Ich hab mit riechen und trinken sicherlich 10-15 Minuten gewartet, als er eingeschenkt war - ist das zu kurz, mach ich generell noch einen Fehler?

      Für (Ab)Hilfe oder Bestätigung meiner Eindrücke bin ich dankbar.

      Beste Grüße
    • Das ist völlig normal. Viele Flaschen gewinnen nach dem Öffnen deutlich und auch mit Luft im Glas. Zudem ist das bei Whisky wie mit Musik. In Einiges - gerade Neues - muss man sich häufig erst reinhören. Mit einigen Malts ist man sofort "per Du" bei anderen kann es sogar sein, dass erst ein bestimmtes Erlebnis das Eis bricht.

      Whisky schmeckt auch nicht immer gleich. Gestern war Malt x herausragend und einfach lecker, heute schmeckt er mir nicht so recht. Vielleicht ist dann Malt y besser oder eben keiner... Mit der Zeit bekommt man aber ein ziemlich gutes Gefühl dafür.
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 7.112 ● Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • GEschmack im Darm...ist doch genau unser Thema :rofl:
      aber ernsthaft zum Thema:
      Miniaturen halte ich oft für wenig aussagekräftig, es gab Enttäuschungen und es gab gute....aber mir ist es lieber ein Sample aus einer Flasche zu bekommen, als eine produzierte Miniatur.
      Mag Einbildung sein,

      Was den ersten Schluck betrifft und den Geschmack....manche sind sofort gut, oder sehr gut, an manche muss ich mich erst ran arbeiten. Es geht mir aber eher sehr selten so, das er erste Dram nicht und die späteren dann gut schmecken.
      Aber auch das ist alles Tagesform abhängig.

      Das die Drams besser werden, je länger die Flasche offen ist, ist wie oben erwähnt der Luft zuzuschreiben , das empfinde ich klar auch so.

      Schlimm finde ich die Flaschen, die einfach nicht enden wollen.....die vom ersten bis zum letzten Moment echt nicht so der Knaller waren und man sie nicht mal versampelt unters Volk bekommt.
      clansman-malt-connection@gmx.de
      Neu eingetroffen....

      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Lemmy - never forget!
    • Einstein-Husum schrieb:

      Hab mal den Threadtitel von "Darm" in "Dram" geändert. Sonst denkt so mancher, wir sind hier im Gekröse.
      Och - das wäre sicher interessant geworden, was da an Antworten kommt :rofl: schweinkram_denken:

      Zu der Frage: Callaman hat es soweit schon beantwortet. Ich kenne das von dir beschriebene zu gut. Frisch geöffnete Flaschen geben häufig nur ansatzweise Preis, was in ihnen steckt. Gerade bei besonders komplexen/alten Abfüllungen ist mir persönlich das aufgefallen. Was nicht beduetet, dass nicht auch junge durch etwas "atmen" gewinnen. Nur oft haben sie auch so schon genug Dampf, dass man nicht sofort den Eindruck hat, das etwas fehlt.

      Ich versuche mittlerweile den ersten Dram aus einer Flasche lange (Stunde oder mehr) stehen zu lassen und bewege den Inhalt auch immer wieder im Glas. Letzten Endes war die Flüssigkeit x Jahre relativ abgeschottet im Glas und wird dann auch ohne Umweg in die ebenfalls verschlossene Flasche umgefüllt. Sicher, alles nicht luftdicht und hermetisch - aber doch ausreichend abgeschlossen in sich, um eine Oxidierung stark einzuschränken.

      Ich bilde mir daher mittlerweile auch erst dann ein finales Bild, gerade bei denen die am Anfang nicht gefallen wollen, wenn ich mit etwas Abstand 2-3 Drams aus der Flasche hatte.
    • Ah, ok, also nicht nasenblind. Den Tip mit länger im Glas lassen werde ich austesten, ich kann mir wirklich vorstellen, dass das hilft.
      @OdinNord das heisst für mich also - besser an einer Flaschenteilung teilnehmen, als eine Miniatur kaufen. Gäbe es denn eine Flaschengrösse, ab der das nicht mehr ins Gewicht fällt?
      Denn gestern hatte ich mit einem Freund Glenmorangie "Verköstigung" - da gabs mal einen 3er Pack Std, lasantha, quinta ruban -0,35l pro Buddel.

      Das war eher ein Reinfall, also geschmacklich gesehen. Ich dachte beim querverkosten kann man die Unterschiede gut rausabeiten, konnte man auch ein wenig, aber der einhellige Grundtenor war der Std. Schmeckt der Omi, da er so süss ist und nach weissen Gummibärchen schmeckt - und ansonsten is nix dabei für uns. Aber alle drei haben wir frisch geöffnet.

      D. H. Für mich - nochmal dat janze nächste Woche - oder?
    • Dramy71 schrieb:


      D. H. Für mich - nochmal dat janze nächste Woche - oder?
      Würde ich machen. Alleine weil Du dann eine andere Tagesform, ggf. auch etwas anderes vorher gegessen hast. Du kannst eine Flasche auch ruhig mal 10 Min. oder länger offen stehen lassen.
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 7.112 ● Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • Dramy71 schrieb:

      besser an einer Flaschenteilung teilnehmen, als eine Miniatur kaufen
      Aber immer doch, gerade bei älteren Abfüllungen (wenn es hiervon überhaupt Minis gibt).

      Bei Miniaturflaschen gibt es nur Schraubverschlüsse und die sind nicht immer dicht. Bei FTs kommen die Samples natürlich auch in kleine Flaschen mit Schraubverschluss, aber sie bleiben da nicht lange (... hmmm, hab' ich das eben geschrieben ?( )
      Whisky-Journal - von, über und wegen Whisky

      Suche:
      - SMWS 38.xxx (Caperdonich)
      - Caperdonich 24yo Whiskykanzler Uncollectable Collection
    • Ja, denn ich hab über manchen glenmo schon positives gelesen. Das mit dem Essen hab ich auch so gemerkt - ich find sehr Knoblauchlastige Gerichte vertragen sich bei mir überhaupt nicht mit Whisky - da ist dann soviel Pause wie mit Schnupfen.

      samples scheinen mir eine vernünftige Lösung - ich glaub sonst werd ich bei meiner momentan vorhandenen Entdeckerlaune noch arm.