Anständiger „Mädchen-Whisk(e)y“ gesucht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anständiger „Mädchen-Whisk(e)y“ gesucht.

      Hallo Gemeinde,

      ich bin auf der Suche nach einem anständigen „Mädchen-Whisk(e)y“, d.h. er muss mild, fruchtig und sehr sehr süß sein. Ob es sich dabei um einen Amerikaner, einen Iren oder einen Schotten handelt, ist im Grunde egal, es darf gerne auch ein Blend werden, evtl. auch ein Whisk(e)y Likör.
      Können die Spezialisten mir hier etwas empfehlen?

      Vielen Dank.
      One must always be ahead of life by at least one whisky.
      Humphrey Bogart
    • Erstmal Hallo.

      Da du auch Whisky Liköre in dein Beuteschema stellst:

      Old Pulteney Whisky Liquer klebt schlimmer als Pattex. Supersüß :D
      Den hatten wir mal bei nem Männertasting. Oha,
      da gab es Mecker...
      Für den süßen Zahn bestens geeignet.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blacky ()

    • hm...schwierig....mir würde da ein Glenburgie einfallen, ggf auch ein Glenmorangier...aber welche Abfüllungen das genau waren , weiß ich nicht mehr.

      Iren gehen für "süß" ja meist ganz gut....ausser der Connemara.

      Also "GANZ süß" ist echt nicht so einfach.
      clansman-malt-connection@gmx.de
      Neu eingetroffen....

      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Lemmy - never forget!
    • Süß ist jetzt echt ein Thema, das beim Whisky eher schwierig wird. Für mich sind viele Whisky irgendwie süß, ist vielleicht auch einfach eine Grundeigenschaft. Klar gibt es auch trockene, aber das ist die Ausnahme. Eine Süße hast du immer dabei, die wird jedoch in der Regel von anderen Aromen flankiert, torfig, salzig, Tabak, rauchig, fruchtig, bitter. Auch Orangenmarmelade ist süß, aber vielen wohl zu bitter. Ich finde dne Laphroaig 10y übrigens sehr süß :D

      OK, nun eine ernstere Antwort: mit wirklich süß hast du wohl die meisten Chancen bei 1st-Fill-Bourbon Abfüllungen. Oder auch bei Sherry/Port-Abfüllungen, bei denen die "rauchige" und herbe Komponente des Fasses noch nicht so wirklich durchgeschlagen hat. Ich könnte da z.B. einen Aberlour 10y bei den Schotten empfehlen.

      Die Amis: such dir nen halbwegs guten Bourbon, die sind alle tendenziell süß, aber wenn sie zu alt werden oder zu viel Rye drin ist, dann wird es auch zu würzig (holzig). Bei den Iren tue ich mir gerade ein wenig schwer, aber der Bushmills Triple Wood ist auch eher eine süßliche Angelegenheit.
    • Oder wenn es ihn noch gibt


      Jameson Creasted Ten
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Moin Moin,
      ich würde vllt den "Old Pulteney Pentland Skerries" empfehlen. Zum Einen ist die Verpackung schon Mädchenhaft (knalliges Magenta) und zum Anderen sehr sherrylastig. Ein weibl. Gast nannte ihn mal Tussiwhisky und bestellte sich dann einen "Classic Malt of Islay" den ich zuvor ihrem Mann empfohlen hatte.


      Aroma: Komplex mit Schokolade, Karamell und Datteln. Angenehme Würze.
      Geschmack: Rosinen und süße dunkle Früchte, Schokolade und viele Gewürze.
      Abgang: Anhaltend und komplex.

      Und als absoluten Schlüpferstürmer würde ich noch den Irischen Whiskeylikör "Muldoon" empfehlen. Kein Sahnelikör wie Baileys, aber dafür wie flüssiges Toffee, sehr lecker.

      LG von der Sonneninsel Pellworm

      Egbert
      "Show me the way to the next whisky bar"
      The Doors "Alabama Song" 1967
    • Klaatu schrieb:

      Und als absoluten Schlüpferstürmer würde ich noch den Irischen Whiskeylikör "Muldoon" empfehlen. Kein Sahnelikör wie Baileys, aber dafür wie flüssiges Toffee, sehr lecker.
      Ganz vergessen, recht hat er :saint: :thumbsup:
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Da es auch ein Whisky-Likör sein darf, fällt mir dazu der Whisky-Likör von Malts of Scotland ein. Hergestellt auf Basis eines 20jährigen Single Malts, 40% und nicht nur sehr süss, sondern auch sehr lecker. Wird in 0,5l-Flaschen angeboten und liegt so um die 30,00 €. Kann ich nur empfehlen :Glas: .

      p.s.: Falls eine Quelle dafür benötigt wird, bitte PN oder neumodisch Konversation :D
    • Schon mal herzlichen Dank für die vielen Tipps. Ich denke, ich versuch's mal mit dem Muldoon Irish Whiskey Liqueur oder dem Old Pulteney Stroma Liqueur und 'nem Fläschchen Coole Swan – wenn das nicht passt, soll Madame eben Disaronno trinken… ;)

      Edit: Was haltet Ihr vom Glenmorangie Nectar d'Or? Wäre der auch was für „die Dame“?
      One must always be ahead of life by at least one whisky.
      Humphrey Bogart

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moonshine Runner ()

    • Callaman schrieb:

      Der Glenmorangie ist in der Tat recht süß, allerdings würde ich wohl bei einem Likörchen bleiben, es sei denn die Dame trinkt und mag Whisky.
      Es kann auch ein Trugschluß sein,

      Mädchen / Frau = süß

      die härtesten Islaypflänzchen waren immer weiblich............
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • 8o Da ist was dran. Muss ich auch immer staunen, trinken Ihre jungen faßstarken PCs und fragen, ob nicht auch was mit Rauch da ist, sonst muss "ich meinen Octomore öffnen"...
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 7.112 ● Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • G. Heuer schrieb:

      Da es auch ein Whisky-Likör sein darf, fällt mir dazu der Whisky-Likör von Malts of Scotland ein. Hergestellt auf Basis eines 20jährigen Single Malts, 40% und nicht nur sehr süss, sondern auch sehr lecker. Wird in 0,5l-Flaschen angeboten und liegt so um die 30,00 €. Kann ich nur empfehlen :Glas: .

      p.s.: Falls eine Quelle dafür benötigt wird, bitte PN oder neumodisch Konversation :D
      Den kann ich auch Dir auch empfehlen. Meine Frau mag Whisky nicht wirklich, aber der gefällt ihr :)