Osterwichteln 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerade Wichtel Maxi von Olli geöffnet.
      Später die fünf ausrollen.
      Danke Dir.
      Sogar sechs waren drin....wow
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linus ()

    • Wolfgang lass Dir schmecken. Einfach Reihenfolge einhalten und bei den beiden ersten sag ich nicht "denn die Milch machts" sondern "denn das Holz machts" ....... :D :beerchug:
      Grüße

      Heinz

      "Wenn Dir eine Taube auf den Kopf sch**** dann freu Dich, dass Kühe nicht fliegen können."
      "Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
    • Das erste Ei von Laird Blonag ist im Glas

      Im TV läuft 3 SAT der ÖÖcher Dom in der Serie "Geheimnissvolle Orte"


      - Glenburgie 20y Signatory 13.06.95 - 03.02.16 43 Vol
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Hä, hä, ich fang auch mal an mit Heinzens´ Wichteln: ::/..

      Nr.1:

      Farbe: Dunkler Bernstein

      Nase: Pflaumen, Rosinen, Zimt vielleicht....Muskatnuss

      Geschmack: Früchte, zweifellos ein Sherryfass.....und.....fassstark verschwommene_sicht:

      Also, fassen wir zusammen: ein Ex Sherryfass, fassstark abgefüllt, schätzungsweise an die 60%, Alter...hm...sagen wir 10 Jahre....Destillerie? Keine Ahnung. Vielleicht ein Highlander oder was aus der Speyside. Damit Ihr Lästermäuler was zu lachen habt, lege ich mich mal auf Mortlach fest.

      Achso, noch was....saulecker :thumbsup:
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Dann weiter mit Nr. 2

      in der Farbe ähnlich Nr. 1 (das Licht wird langsam schlecht, verzeiht, wenn ich feine Unterschiede nicht mehr wahrnehme 8| )

      Nase: ja, leck mich doch....das ist doch wieder ne Sherrygranate :P , wieder lecker Pflaumen, Kirschen...hmm, dunkle Schokolade

      Geschmack: Is das gut...ähnlich wie die Nase, schön ölig, scheint mir weniger Alkohol zu haben, trotzdem keine Trinkstärke

      Also, würde sagen wieder Ex Sherry, Fassstark so was um die 50 % und älter, mindestens 15 Jahre, Destillerie? Das ist schwer....Eigentlich ist er Nr. 1 schon ähnlich, aber zwei Mortlach? Außerdem soll ich die Reihenfolge einhalten....also sag ich Glenfarclas

      Das Teil ist spitze...noch besser als Nr. 1
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Nr. 3

      Farbe: Kastanienfarben/auch dunkler Bernstein

      Nase: Mann die riechen aber auch dermaßen lecker. Wieder Rosinen, wenn mich nicht alles täuscht, auch wieder Sherry, Brombeermarmelade...Kirschen, auch Tabak

      Geschmack: oh, das ist ein jüngerer Zeitgenosse, der Alkohol drängt sich in den Vordergrund, trotzdem irgendwie süßlich, klebrig aber auch fruchtig, am Ende etwas trocken...

      Ich sach mal, auch wenn`s wahrscheinlich falsch ist...erneut ein Ex-Sherry, Fassstark mit ca. 60 %, Alter: 5-7 Jahre, Destillierie: Glen Moray

      kann nicht an die ersten Beiden heranreichen, trotzdem nicht schlecht....Die Messlatte wurde von den ersten Beiden auch sehr hoch gelegt.
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Nr. 4

      Farbe: etwas heller als die Vorgänger

      Nase: könnte echt wieder ein Sherry sein...Trotzdem ist die Nase etwas anders als bei den andern. Mirabellen sind deutlich auszumachen. Leute, Leute, es wird immer schwerer...

      Geschmack: oh, wieder Fassstark. Der knallt direkt, erst etwas scharf und pfeffrig, sehr würzig und später auch fruchtig, schreckt anfangs etwas ab, dann doch harmonischer..

      Gut: ich sage: tja, wieder Sherry, glaub ich nicht, das wird der Heinz nicht machen...vielleicht Port, jedenfalls um die 60 %, das Pfeffrige errinnert mich an Talsiker, aber der Rauch fehlt irgendwie...Scheiß drauf, Talisker!
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Nr. 5

      Farbe: The same procedure...

      Nase: dunkle Früchte, Pflaumen, Datteln...kein Alkohol, vielleicht mal ne Trinkstärke ?(

      Geschmack: Aaaaah 8o ...also entweder sind meine Geschmacksnerven völlig daneben, aber das ist doch wieder Sherry. Heinz, was machst Du mit mir? Aber gut is er. Der Alkohol ist hervorragend eingebunden. Ich tendiere doch zu einer Fassstärke, aber ein älteres Semester...

      Fazit: Ex-Sherry, Fassstark ca. 55%, Alter: +/- 20 Destille: keine Ahnung, tippe mal auf einen Glendronach
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Last Not Least...

      Nr. 6

      Farbe: Apfelsaft, wohl kein Sherry 8o

      Nase: Torf, Malz, relativ weich, scheint aber auch wieder fassstark zu sein, Vanille

      Geschmack: Rauch, Vanille, Holz,

      Ok, das ist kein Sherry!!! Ich sage: Ex Bourbon, Fasstark ca. 58%, Alter: 10 Jahre, Destille: Islay...ok is keine also...Caol Ila

      So, gleich öffne ich mal den Zettel mit den Lösungen....bin echt gespannt
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Tadaa.....

      staatlich anerkannte Flachschaufel meldet folgende Ergebnisse:

      Nr. 1: Glenfarclas, Whiskyherbst, 2002 - 2011, Oloroso Sherry Cask, 56,1 %
      Nr. 2: Glenfarclas, Whiskyherbst, 2002 - 2011 Oloroso Sherry Cask 2655 u. 2658, 55,1 %
      Nr. 3: Glenfarclas Movember, 9 y.o. 53 %
      Nr. 4: Glenlivet Nadurra, Bottle 06/14, Cask OL0614, First Fill Oloroso, 60,7%
      Nr. 5: Bunnahabhain, Bunny`s Best Friend, Anam na h-alba , 21 yo, 1st Fill Sherry Butt, 54,9 %
      Nr. 6: Bowmore, Cöpenicker Whiskyherbst 2010 Cask 800427, 7,5 yo., 59,8%

      Das hat echt Spaß gemacht. Vielen Dank nochmal an Dich Heinz für Deine Mühe und die Auswahl der Tropfen, die ich bis auf den Nadurra meines Wissens noch nicht im Glas hatte du bist der größte:
      Slàinte

      Lemmy :headbang:

      Lemmy`s Whisky To Gogo Bar


      Suche Whisky mit Destillationsdatum 04.02.1993
    • Wolfgang ich hab mich köstlich amüsiert und finde Deine Beschreibungen sehr gut ..... war ja echt nicht leicht. Dabei hab ich mir Willis Auswahl rein gezogen. Genuss pur und war ja leicht, stand ja alles auf den Flaschen. Vergessenes wieder entdeckt, alt bekanntes genossen so würde ich es beschreiben und das Material reicht für das gesamte Ostern. Willi danke für das Osternest es mundet sehr gut.

      Ach ja die Auflösung was es gibt und gab kommt die Tage, ich will ja noch was zum geniesen haben. :D
      Grüße

      Heinz

      "Wenn Dir eine Taube auf den Kopf sch**** dann freu Dich, dass Kühe nicht fliegen können."
      "Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
    • War alles Absicht.

      So und nun zu dem was mir der Willi ins Nest gelegt hat.
      Edradour 10 yo 46 % The Un-Chillfiltered Collection
      Glenfarclas 2000
      Glendronach Parliament 21 yo
      Laphroaig PX Cask

      Lauter lecker Tröpfchen ...... Willi gute Wahl, das mag ich sehr.
      Grüße

      Heinz

      "Wenn Dir eine Taube auf den Kopf sch**** dann freu Dich, dass Kühe nicht fliegen können."
      "Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Glencat ()

    • So, dann nehm ich mir heute mal den ersten Kollegen vor.
      Vielen Dank nochmal @Callaman für die super Ostereier :top:

      Black Corbie, Boyne No. 4, ein Ire mit 13 Jahren und 58,6%, Refill Sherry Cask 10822

      Farbe:
      So was, wie gelbbraun

      Nase:
      Der Kollege startet kräftig frisch. Gefolgt, von ner würzigen, leicht dreckigen Sherrynote. Hat was von Suppenbrühwurfel. Ich steh drauf. Leder, Erdal Schuhcreme, Muskat, Nelke, Zimt, feuchter Tabak, mineralisch. So was, wie frisch geschlagener Sandstein. Reife, dunkle Frucht. Angetoastete Vanille mit Schokolade. Leichte Zitrusnoten im Hintergrund.

      Geschmack:
      Cremiger, süßlicher Antritt. Dann schiebt der Alkohol die würzigen, dunklen Früchte nach. Pflaumenmarmelade, Lebkuchen, leichte Zitrusnoten, überreife Kirschen. Hat was von Schwarzwälder Kirschtorte. Aber auch der feuchte Tabak ist da. Nussige Bitterkeit.

      Abgang:
      Kurz bis mittellang. Erst cremig, dann trocken und etwas bitter werdend. Und dann kommt die Cremigkeit zurück und belegt Mund und Gaumen.

      Hab den Kollegen ohne Wasser probiert. Geht ohne weiteres. Ein klasse Teil. Sehr lecker! :top:
      Vielen Dank....!
    • Habe gerade zur Stärkung was aus dem Osternest von linus im Glas.

      F: Jolt

      N: säuerlich, wachsig zu Anfang,frisch geschälte Kartoffeln, subtile Frucht, so ein Mix aus Birne und was Gelbfruchtigem, später etwas Hafer/Getreide, subtile Frucht wird dunkler mit ein bisschen Zimt

      K: weich, leicht cremig

      G: süß, diese cremige Textur überrascht, schöne vollreife gelbe Frucht, dann trockener werdend, Holzwürze, Vanille, Ingwer

      A: mittel bis länger, zu der trockenen Frucht, etwas Malz

      Schmeckt! :top:

      Edith:
      Das war übrigens ein Speyburn. Glaube, ich habe erst zwei oder drei von denen im Glas gehabt. Zu Unrecht. whiskybase.com/whisky/40202
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callaman ()

    • So, jetzt kam ich auch dazu mich den Ostereiern von Egon zu widmen. Nach etwas längerer Abstinenz waren das jetzt mit meine ersten wieder.
      Achso, ist eine Premiere für mich . Meine ersten Notes ( als Übung für den WSS (der Morgen folgen soll))

      1.) Spey Trutina 46%
      F: sehr helles gelb
      N: Bourbon, malzig
      T: alkoholisch, gsnz leichte Süße 8aber nur ein Anflug), sonst nichts
      A: kurz, alkoholisch sonst nichts

      Sehr interessant was du mir da kredenzt hast. Wie alt ist der , 3-4 Jahre ?

      2.) Kavalan ex-Bourbon oak 46%
      F: blases Gold
      N: malzige Süße, Klebstoff
      T: süß, Früchte, ein wenig Vanille
      A: mittellang, ein wenig Holz, kurz bitter und dann wieder Süße

      Lecker Stöffchen macht Lust auf mehr :klatschen:

      3) Invergordon 1984 SSMC 64,1%
      F: Bernstein
      N: Klebstoff am Anfang, danach fruchtiger
      T: süß,schokoladig und holzig. Alkohol ist präsent aber die 64% sind wunderbar eingebunden
      A: lang und es bleibt eine schöne Süße im Mund zurück

      Sehr geiler Stoff, da könnte ich mich jetzt an der Flasche festbeißen :lala:

      Danke für diesen schönen Osterwichteln Jörg . Hast du super ausgesucht anstoßen:
      Phlegmatische Naturen sind nur so zu begeistern, daß man sie fanatisiert. (Nietzsche)
    • So, gestern konnte ich in Ruhe die Ostereier probieren:

      Der Anfang machte ein Glencadam 26 Y
      Cadenhead´s Authentic Collection
      Länger schon keinen Glencadam mehr gehabt und der war echt lecker, schöne Süße aus dem Bourbon Barrel - ein klasse Whisky!

      Danach ein Coleburn von
      Signatory Cask Strength Selection
      der noch stolze 62,4 % nach 36 Jahren hat.
      Sehr ausgewogen, schöne Honig- und Fassnoten. Rund und harmonisch. Obwohl ich selten mit Wasser experimentiere, ein paar Tropfen schaden bei dem nicht und der Abgang bleibt schön lang und voll. Sehr sehr lecker.

      Als 3. den Kilchoman Privat Cask Release 10 Y
      Die 59 % fand ich schön eingebunden, Karamell, Rauch, gefällt mir besser als mein gerade geleerter 2009 Autum Release.

      Als 4. den Laphroaig Lore.
      Ein schöner Islay Whisky.

      Zum Abschluss den Ardbeg Dark Cove - ein Ardbeg den ich sehr mag.

      Danke Lemmy für die 5 tollen Whiskies, die haben viel Spaß gemacht - die ersten 3 sogar meiner Lebensgefährtin.

      Holger
    • Der nächste Nestflüchter.

      F: Honiggold

      N: duftend, blumig, Honig, Bienenwachs, (könnte refill Fino sein), wunderbar grasig und wachsig, Etwas Renekloden, im Hintergrund Grapefruit, Kumin, leichtes Curry, würzige Eiche

      K: weich, dick

      G: Honig, süß, etwas Bienenwachs, recht würzig, das Ganze von schöner Eichenfracht umgeben, auch hier die Renekloden, aber dezenter, Ingwer, weißer Pfeffer

      A: lang, nachdem der Honig und das Bienenwachs der Eiche Platz gemacht haben, kommt etwas Vanille durch, wird recht trocken und würzig

      Das das ein Glenturret war, hätte ich im Leben nicht vermutet. Mit dieser Mischung aus Frucht, Honig und orientalischen Gewürzen könnte ich mir das als Duftspender um den Hals hängen...

      danke_2:
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callaman ()

    • Auf einem Bein wollte ich heute nicht stehen. Als Nachschlag einen Dailuaine von TWE.
      Habe gerade kein Lust viel zu tippen, daher in Kürze. Strohgelb, malzig, frischer Ingwer, Orangenzesten, Heu/Gras. Schön süß und malzig, Kräuter und eine ganze Portion Eiche. Schmackhaft mit einem Hang zu Süffigkeit. :ok:
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • Gerne ming jung,

      öhm der Turret war der

      wenn ich es recht im Kopfe habe?

      Die Flasche hat schon im Container gescheppert


      Bei mir geht nun auch Wichtel No.2 ins Glas
      Edradour Sig Vintage 10y # 370 8.11.06 - 22.11.16
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • linus schrieb:

      Bei mir geht nun auch Wichtel No.2 ins Glas
      Edradour Sig Vintage 10y # 370 8.11.06 - 22.11.16
      So recht werden wir nicht warm miteinander.

      Sowohl in Nase als auch im Gaumen eine saure Note, die den sonst gefälligen, eher eindimensionalen Karamell/Vanille Ton, verdrängt.


      Mal schauen was noch so ansteht....


      Ins Glas kommt:

      G&M Inverleven 1991 40% AJ/JAJA ( mal schauen was das heisst..werden es wohl nie erfahren)


      Schöne sanfte Nase das goldenfarbige im Glas
      So mag ich lowlander. Blumig,süß floral, etwas Butterscotch.
      Bleibt im Mund genauso süß und buttrig, etwas mehr wums ähm Prozente hätten im gut getan.
      Lange Butterkeks Abgang.


      So zwei sind übrig und einen gibt es heute noch.


      Ben Nevis 20y 46% Sig Vintage cask 2528 1992 - 2013


      Nu atme ma
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von linus ()

    • Noch ist Ostern :D

      Ich habe Wichteil Nummer 1 von HOK im Glas:

      Nase: sehr hell und frisch, Ex-Bourbonfass-Reifung, etwas malzig, Honigmelone, etwas Zitrus, durchaus seine leicht alkoholischen Momente, aber auch mit einer schönen Süße.
      Mund: kräftig, leicht bitter, frisch, prickelnd, Zitrus, leicht fruchtig, etwas Eiche.
      Abgang: herb, erstaunlich herb, Zitruszesten, dezente Fruchtigkeit, wird etwas ätherisch und erstaunlich herb zum Ende hin.

      Fazit: ihn lehne mich aus dem Fenster, das ist ein Bladnoch aus dem Ex-Bourbonfass, 20 Jahre plus. Zumindest ein Lowlander. Leckeres Stöffchen, könnte etwas weniger leicht sein.

      Das war schon mal fein, danke HOK.

      Die Auflösungen stehen leider alle untereinander auf einem Zettel, so dass ich wohl meitermachen muss...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tom na Gruagaich ()

    • Ich sach ma zu BEn Nevis

      dreckig staubig etwas arg trocken im Abgang-


      Nun zwei hat es noch, aber heute

      ach komm.....

      North British 2000 sherry butt MoS 15 Lenze 57,8%



      ab ins Glas damit, dann ist Tom nicht alleine ==!
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Gleich mal weiter mit Nummer 2:

      Nase: Wieder sehr hell & frisch, malzig, undefiniert fruchtig und leicht alkoholisch, ein Hauch Rettich, ebenfalls etwas Zitrus.
      Mund: kräftig, herb, eine ölige Süße im Hintergrund, viele Zitruszesten, etwas Vanille.
      Abgang: herb, kräftig, eher malzig.

      Fazit: ich würde ja fast schon wieder sagen, das ist ein Bladnoch, aber irgendwas sagt mir, dass das keiner ist. Dennoch würde ich bei Lowlands bleiben, um die 20 Jahre. Vielleicht Auchentoshan? Oder doch Bladnoch ...

      So, ich hab mal gespitzelt: die ersten beiden sind auf der ersten Seite (man sieht leicht die Nummern 1 und 2 dort stehen. Ich schau die beiden mal nach ....

      Die Nummer 1 war ein Linkwood 22y von Wemyss whiskybase.com/whisky/72834/linkwood-1992-wy
      Sehr generisch Ex-Bourbonwood mit Alter, aber lecker. Bladnoch war wohl ein Schuß in den Ofen ;)

      Nummer 2: Glendullan 2000 (14y) von A.D. Rattray whiskybase.com/whisky/64894/glendullan-2000-dr

      War, der hat ein Sherryfass gesehen? Hab ich nicht gemerkt. Leckerer Tropfen, aber etwas schwächer als der Linkwood.


      Danke HOK, das waren schon mal zwei leckere Whisky zum Verzweifeln, was Blindtasting angeht :D

      Für die anderen 3 gleich mal den Umschlag wieder verschließen ... Obwohl, wenn ich die Site langsam versuche aufzudrehen ... vielleicht nehm ich noch einen.