Ardbeg Kelpie - Committee Release

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Whiskinger schrieb:

      Das weiß der gute Ingo also gar nicht, was ihm alles entgangen ist... :whistling:
      Ich glaube eher nix

      Im Glas gehabt und wirklich nur EIN Glas

      Rollercoster, Alligator, Galidingsbums,usw :flop: .....sicher würde ich das KALP auch mal testen,

      verspreche mir aber nüscht
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • Habe gerade in der Base mal Notes angeschaut.

      Nase: "Typische Ardbeg-Nase, Maschinenöl und Rauch, süßes Karamell"
      Was ist denn die typische Ardbeg-Nase?

      Kommentar: "Wow ist der gut, da ist viel zu entdecken, der Alkoholgehalt ist perfekt und ich finde den super lecker. Das ist ein NAS der sein Geld wert ist..."
      Punkte: 90

      Kommentar: "Ein richtig leckerer Ardbeg, der durchaus auch Ardbeg-untypische Aromen mitbringt, was ihn noch interessanter macht."
      Punkte: 93

      Kommentar: "Im Nachgang hab ich eben die offiziellen Notes gelesen und gehe da zu 100% mit... :-)"
      Punkte: 91

      Der Whisky scheint ja bald Weltklasse-Niveau zu haben
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • Callaman schrieb:

      Kommentar: "Ein richtig leckerer Ardbeg, der durchaus auch Ardbeg-untypische Aromen mitbringt, was ihn noch interessanter macht."
      Punkte: 93
      :stirn: was für ein Schwachsinn, schmecke ihm wohl nach Glendingbumsallerlei schweinkram_denken:


      Hauptsache es h geschockt ypt :klatschen:
      1900
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Trolle gibt es leider immer noch, auch wenn ich in natura noch keinen sah" (unbekannt)
      FT Theater:
      El Tren´s Theater: Bar & Lounge
    • So, dann mal meine Einschätzung....

      Nase :
      Ein ganz gelungener Mix aus einem Ardbeg Ten mit irgendwas das nach angekokelter, nasser Schiffsplanke...und eher würzig riecht. Gefällt mir gar nicht mal so übel.

      Geschmack :
      Die Nase hat mich zumindest nicht verarscht :D Auch geschmacklich wie ein getuneter Ardbeg Ten. Mehr Wucht und Wärme durch die Faßstärke, was den Kelpie insgesamt (für mich) aufwertet. Darüber dann dieser sehr intensive Fasseinfluss, mit seiner würzig-herben Note. Ziemliches Brett.

      Abgang :
      Ziemlich langer Abgang, der ein süßlich-rauchiges Aroma am Gaumen zurücklässt.

      Fazit :
      Der Kelpie ist (meiner Meinung nach) ein nicht ganz geglücktes Experiment. Ja, die Faßstärke tut diesem (vermutlich eher jungen - schätze mal höchstens 10yo) NAS ganz gut, und ja, das Fass hat sehr intensive Aromen abgegeben. So weit so gut.
      Irgendwie hat sich aber beides nicht so richtig verbinden wollen, so das das Resultat tatsächlich nach Ten in Faßstärke mit "schnell in was intensivem gefinisht" schmeckt.
      Ich würde mal sagen ein Ten 2.0 und dafür gar nicht übel - dem Hype aber leider nicht gerecht werdend.
      Da hat mir der Dark Cove letztes Jahr deutlich mehr zugesagt.


      Gruß
      Andreas
      Alba gu bràth
    • Hatte den heute auch im Glas. Das ist gar nicht meins.

      In der Nase so merkwürdige Räucheraromen, Bregenwurst, Kochwurst, Schinkenwürstchen. Schwer zu fassen, komische Würze. Rest spar ich mir.

      Nun hat man sich mal durch die Nase gekämpft und wird am Gaumen bestraft. Was ist denn das? Merkwürdig zusammengewürfelte Aromen/Geschmäcker. Gekünsteltes Persipan, irritierenderweise in billigen Mandeln endend mit etwas Rauch und Speck.

      Hinten raus wird es auch nicht besser.

      Für mich war das gar nichts. Ten und Uhhgeedahl sind gute Whiskys, der Corryvreckan nicht ganz so meins, aber dagegen erstklassige Wäre.
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • Nun ist es amtlich, der Kelpie Committee ist Whisky des Jahres mit satten 97.3 Punkten bei der IWC. Ein Schelm wer Böses hier vermutet... Die Profis haben entschieden, dann kann ja bis Jahresende nur noch B-Wäre folgen.

      Erinnert so ein bisschen an die vielen selbstvergebenen Nahrungsmittelsiegel-/zertifikate...
      Gruß,
      Callaman

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • Whiskinger schrieb:

      Eure Ferkel waren ja auch nie Whisky des Jahres.
      Dafür braucht man eben nur 97,3 Punkte :Nase:
      Stümmt.
      Unsere Ferkel - huhu Anam Tom - waren Perlen der Natur. Einmalig, unwiederbringlich. :Nase: aufwachen:
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.