Welcome Home - Schottland 2017

    • Fazit
      Ich glaube ich werde langsam zu alt um einen Rucksack von 15 Kg zu tragen.
      Oder lag es doch nur an der Entzündung.
      Wir werden sehen.
      Der Cowal Way führt einen durch eine schöne Gegend.
      Unterwegs fast keine Einkehrmöglichkeit.
      Etappenlänge und Steigung, ok
      Leider für mich zu viel Straße laufen angesagt, geschätzte 35%.
      Dasselbe noch mal auf Forst- und Feldwegen.
      Der Rest durch das nasse Gelände.
      Essen und trinken waren wieder super.
      Nette Gastgeber.
      Wer zum Buchfestival in Wigtown will, unbedingt vor buchen. Ist zu groß geworden.
      Galloway hat uns ganz gut gefallen. Die Anzahl der Quartiere hält sich in Grenzen.
      Wenig B&Bs.
      Zuwenig Whisky getrunken, ½ Flasche Ardbeg und einen kleinen Flachmann Littlemill.
      Wenig Fotos geschossen.
      We come back :schottland:
      Slainte Helmut
    • Tja Eggi
      ich denke mal das Wandern wird auch bei den kommenden Urlauben eine große Rolle spielen.
      Denn nur so kann man die Landschaft und die Leute kennen lernen, auch wenn man mal den Arsch so richtig nass kriegt.
      Und was das Essen betrifft hat sich dass im Laufe der Jahre entwickelt.
      Wir sind immer mehr bereit für ein gutes Essen einiges an Geld da zu lassen und zu geniessen.
      Slainte Helmut
      Vielleicht sieht man sich mal wieder in Schottland.