Strathmore 1972, 32 Jahre, Rest & Be thankful

    • Strathmore 1972, 32 Jahre, Rest & Be thankful

      Neu

      Destillerie: Strathmore

      Region: Lowlands

      Kategorie: Single Grain / Einzelfass

      Abfüller: Rest & Be Thankful

      Fass: American Oak

      Destilliert: 1972

      Abgefüllt: 06.03.2015

      Alkohol: 47,2% vol.

      Farbe: Goldgelb

      Aroma: Süße, herbe Kräuter, Heidekraut, leichte holzige "Bissigkeit", Kokos, Mandelcreme, ganz am Ende kommt der Hauch der reifen Banane

      Geschmack: Pfeffer und eine leichte Bitterkeit, herber Honig

      Finish: lang, herb und Vanille

      Bewertung: 85

      Tastingglas: Fiori

      Anmerkung: Der Whisky ist 32 Jahre im Fass gereift. Die Geschichte ist etwas kurios. Denn er war schon einmal 2005 abgefüllt, ist dann aber in irgendeinem Keller vergessen worden, bevor er dann 10 Jahre später erneut abgefüllt wurde. Die 10 Jahre hat er allerdings in Flaschen verbracht, nicht im Fass. Daher ist die Reifezeit "nur" 32 Jahre.

      Ich habe den Whisky zuvor in einem Spiegelau Premium Snifter probiert, doch das tut ihm nicht gut. Die bitteren Noten kommen viel stärker zum Tragen und der Whisky wirkt billig und sprittig.

      Whiskybase Link: whiskybase.com/whiskies/whisky/67285/strathmore-1972-rbtw
      "There are two things a Highlander likes naked, and one of them is malt whisky."
    • Neu

      @HarryB Magst Du den Thread-Titel noch ändern - hatte mich schon über den Strathmill mit den Daten gewundert... :rolleyes:

      Der Strathmore gefällt mir persönlich sehr gut - auf meiner Skala landete er bei 89 Punkten.

      Nase Gewürze,Anis,gelbe Früchte, Geschmack würzig,Bitternote,Holz, Abgang wird immer würziger,leicht bitter



      Die Bitternoten hatte ich auch, mir haben die aber ganz gut gefallen.
      And malt does more than Milton can
      To justify God's ways to man.

      (A. E. Housman)

      SanctToms Sampleliste