Was als nächstes....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War ein netter Abend. Den Dramburie und den Rum hatten wir für die Frauen dabei. Den Dramburie fand ich sehr Weihnachtlich, eher süß und nach Springerle geschmeckt.
      Mitgebracht wurden.
      Oban 14 fand ich lecker fruchtig und ein kleines bissel Rauch, aber echt lecker.
      Sigleton 18 fand ich sehr intressant, mit dem Geschack von Karamell und Bittermandel.
      Sensationell war der Glenfarclas 25, der hat den Mund total mit Holz und Sherry gefüllt. Ein toller Whisky, leider nicht in meinem Budget. Vielleicht als gemeinsames Geburtstagsgeschenk.
      Nicht aufm Bild ist der Laphroaig 10, den konnte ich nicht trinken, war mir viel zu rauchig.

      Mit dem Ardberg10, der mich auch viel zu rauchig ist, haben wir ein Steak flamiert, das war gar nicht mal übel.
      Mein Monkey Shoulder ist in diesem Tasting echt untergegangen, ich trinke ihn dennoch ganz gerne.
      Dalwhinnie 15 hat meinem Besuch sehr gut geschmeckt, ist ja auch ein angemehmer, etwas torf-rauchiger.
      Glendronach 12 ist der Whisky meiner Frau, leckerer Sherry und Trockenfrüchtegeschmack, kam auch sehr gut an beim Besuch.
      Für meinen Besuch und mich war der Bunnahabhain 12 definitiv die Nr. 2 nach dem Glenfarclas. Leckere Noten von Früchten und Malz, etwas salzig.

      Gerne werde ich weiter probieren und heraus finden was es noch alles leckers für meinen Gaumen gibt.
    • Chaot64 schrieb:

      was es noch alles leckers für meinen Gaumen gibt.
      Viel zu viel... :/

      Wenn dir das 25er Ferkel zu teuer ist (hab' auch nur einen Preis von 94 Euro gefunden...), probiere doch mal die jüngeren Brüder. 15yo , 17yo. Die sind natürlich ein wenig anders, aber bestimmt nicht viel schlechter. Und günstiger.
      Whisky-Journal - von, über und wegen Whisky

      Suche:
      - SMWS 38.xxx (Caperdonich)
      - Caperdonich 24yo Whiskykanzler Uncollectable Collection
    • Nach etlichem lesen und erkundigen werde ich bei Gelegeheit ein Sample erwerben. Nur im Moment noch nicht, da meine Frau nicht sonderlich begeistert ist von "Hochprozentigem". Ein Familienmitglied war Alkoholiker, da muss man Nachsehen haben.

      1. Dalmore, da gibt es ein paar die mich intressieren

      2. Deanston Virgin Oak
      3. Edradour 10 Jahre
      4. Edradour 12 Jahre Caledonie

      5. Glen Garioch 1797 Founders Reserve

      6. Glengoyne
      7. The Balvenie Single Barrel, Double Wood hatte ich schon im Glas.
      8. Cardhu Amber Rock
      9. Cardhu 12 Jahre

      10. Arran Da sind viel Gute dabei, kann mich nicht entscheiden.
      11. Tomintoul 10 Jahre aber nur weil die Destille 1964 gegründet wurde
      Und diese Minisets sind noch für Weihnachten auf der Agenda als kleine Geschenke an mich.


      Glenfacrlas Miniset 15/ 21/ 25
      Auchentoshan 12 / Three Wood /American Oak
      Talisker 10/ Storm/ Skye
      Glenfiddich 12/ 14/ 15
      Bowmore 12/ 15/ 18
      Jura Superstition/ Prophecy/ 10y Old Origin/ 16 y Old Diurachs' Own

      OOOHHHHJJJJEEEEE es werden immer mehr.
    • Ich glaube ich muss meinen ersten Thread in einer Sache korrigieren. Ich habe gestern nochmal den Highland Park 12 im Glas gehabt, dieser Aschenbecher der mich als allererstes Abgeschreckt hat ist inzwischen nem total anderen Geschmacksempfinden gewichen. Klar schmeckt er Rauchig, aber es ist ein intressanter, Lagerfeuer oder verkohltes Holz geworden.
      Wie sich doch der Geschmack nach so kurzer Zeit schon verändern kann.
    • Chaot64 schrieb:

      Wie sich doch der Geschmack nach so kurzer Zeit schon verändern kann.
      Möglicherweise auch die Stimmung. Die trägt wesentlich zum Geschmacksempfinden bei. Zudem tut Sauerstoff dem Whisky gut. D.h. z.B. wenn Du eine Flasche frisch aufmachst und sie Dir nicht zusagt, kann es sein, dass sie nach einiger Zeit, wo sie offen ist, Dir plötzlich richtig gut schmeckt.
      Gruß,
      Callaman

      Auf der Suche nach The Macallan

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • OdinNord schrieb:

      jo..... geburtstag_2: und was Aberfeldy betrifft.....der 21er - ein Traumstoff.
      Alles Gute du Chaot :D

      Wie Odin bemerkte, der Aberfeldy 21 ist für das Alter im Preisleistungsverhältnis weit vorne mit dabei. Da fiele mir noch der Dalmore 18y ein und die sehr geilen, älteren Glenfarclas', die noch bezahlbar sind. Ach ja, der Highland Park 18y ist ebenfalls endfett.

      Ansonsten gibt es selbstredend auf Islay nette Tröpfchen.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.
    • Und weiter geht es.

      Mit Mitte 20 haben wir Literweise Southern Comfort getrunken.
      Später bin mochte ich dann lieber ab und zu nen Schnaps. Nen guten Williams, Vielle Prune oder ein Badisches Zibärtle.
      Mitte dieses Jahres bin ich dann bei nem Abendshopping zu nem kleinen
      Whiskytasting gekommen, und da hat mich der Verkäufer sowie der Whisky
      dann in den Bann geschlagen.


      AnCnoc12y hat mir so gut geschmeckt, das war dann meine erste Flasche die ich mir gekauft habe.
      Glendronach 12y mochte meine Frau gerne, da hab ich auch ne Flasche zu Hause stehen
      Glenmorangie 12y habe ich mit ner Miniatur versucht. Hat mich nicht überzeugt.
      Dalwhinnie 15y war dann die dritte Flasche die ich mir nach ner Miniatur gekauft habe und gerne trinke.
      Highland Park 12y als Miniatur, mochte ich nicht so gerne. Hat mich an
      nen vollen Aschenbecher erinnert. (ich habe vor 12 Jahren das
      Kettenrauchen aufgehört)
      Inzwischen habe ich den nochmal probiert und muss sagen, davon kauf ich mir bei Gelgegenheit ne Flasche.
      Balvenie Double Wood 12 habe ich in einem Irish Pub bei uns probiert und
      kann mich nicht recht erinnern. Vielleicht mochte ich den Pub
      nicht wirklich
      Bunnahabhain 12 Habe ich als Miniatur probiert und die Flasche ist bestellt.
      Monkey Shouler Habe ich geschenkt bekommen. Ist gut trinkbar.
      Oban 14y hab ich in ner Bar probiert. War lecker, aber nicht mein Favorit.
      Macallan Amber hab ich auch in ner Bar probiert, lecker, Holzig etwas Süße und sehr trocken am Schluß.
      Ardberg 10 geht für mich gar nicht. Ich mag den Geschmack von Rauch nicht sonderlich.
      Slyrs Liquer geht überhaupt nicht, einfach nur babbig süß.

      Bei nem Privaten Tasting probierte ich folgendes
      Singleton of Dufftown was das nächste, war ne leckere Sache
      Gelnfarcals 25 Jahre, war ne Sensation. Selten so viel Geschmack in einem so kleinen Glas gehabt.
      Edradour 10 war schon lecker, allerdings recht trocken.
      Aberfeldy 16 das war auch ne Geschmacksbombe.

      Zu Weihnachten gabs dann die Auchenthoshan, die Bowmore und Glenfarclas Miniaruten und muss sagen das mich die Bowmore am meisten überrascht haben. Das man so schnell den leichten Rauchgeschmack gut findet hätte ich nicht gedacht. Auchenthoshan hatte ich oft das Gefühl das es mir die Backen etwas betäubt hat was ich nicht wirklich angenehm empfand. Die Glenfarclas sind schon lecker aber der 25 Jährige war schon ne eigene Liga.

      Die nächsten zum Probieren wünsche ich mir in folgender Reihenfolge

      Glenfiddich 12/ 14/ 15
      Benromach 10/ Peat Smoke/ Organic
      Talisker 10/ Storm/ Skye
      Jura Superstition/ Prophecy/ 10y Old Origin/ 16 y Old Diurachs' Own
    • Etwas gehobeneres Preissegment, aber mehr als empfehlenswert:

      Aberfeldy 21
      Highland Park 18
      Aberlour 18

      Die längere Fassreifung macht sich sehr bemerkbar.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.
    • Den gibt es immer noch für unter 27€, in Lux. vielleicht noch was günstiger.
      „Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn schließlich: Die können sollen, müssen auch wollen dürfen.“ (unbekannt)
    • Callaman schrieb:

      Wo Du jetzt mit Rauch warm geworden bist, kann ich Dir wärmstens den Kilkerran 12 Jahre empfehlen. Nicht rauchiger als der 12er HP (würde ich sagen) und ein wirklich toller Malt.
      Hattest Du schon mal 'nen Benromach 10y?
      Günstig und saulecker, mit ein bißchen Rauch!
      All we ever wanted was everything
      All we ever got was cold
      Bauhaus
    • willard schrieb:

      Callaman schrieb:

      Wo Du jetzt mit Rauch warm geworden bist, kann ich Dir wärmstens den Kilkerran 12 Jahre empfehlen. Nicht rauchiger als der 12er HP (würde ich sagen) und ein wirklich toller Malt.
      Hattest Du schon mal 'nen Benromach 10y?Günstig und saulecker, mit ein bißchen Rauch!
      Da gebe ich Dir recht! :top:
      Gruß,
      Callaman

      Auf der Suche nach The Macallan

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79
    • Gestern Abend mein erstes Profesionelles Whiskytasting. Ich war in Achern im weinhaus-am-brunnen.de/ eine sehr Kompetente Frau hat uns in die Welt des Whiskys gefüht. Ich dachte das das Einsteiger Tasting keine Rauchittorfigen hat, aber das Einsteiger war eher darauf gerichtet das sie viel über Whisky erzählte.
      Es gab

      Auchentoshan 12 Jahre
      Tullibardine 228 Burgund finsih
      The Arran, the Bothy. Quater Cask, Cask Strength
      Tomatin 18 Jahre
      Kilchoman Sanaig
      Caol Ila 12 Jahre
      Talisker 18 Jahre
      Dalmore 15 Jahre

      Vergessen hatte sie die Speyside, aber das hat mir nichts ausgemacht, da ich von denen etliche schon probiert habe. Ich fand es war mit den gereichten Leckereien zum Essen ein sehr gelungener Abend.
      Den Dalmore 15 habe ich mitgenommen, und die Rauchigen Torfigen fand ich schon nicht mehr so schrecklich wie noch vor nem halben Jahr.