Loch Lomond

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • jau; Dank in die Runde. :thumbsup:
      Schmeckt sowas, oder, sollte man besser nur Gerstenmalzwhiskies trinken??
      Kennt zufällig jemand diese Whiskies von Loch Lomond + kann den einen, oder, anderen ggf. empfehlen...??
      Die Beschreibung des "single grain whisky" hört sich jedenfalls durchaus interessant an - aber, was heißt das schon....

      Ich glaube "Inchmurrin" kommt auch aus dieser Distille + die haben da einen, wie ich finde, durchaus annehmbaren "Portwood Finish".....
    • Den 18er single malt hab ich. Ich sag mal so, es ist nicht jedermanns Sache, je länger er Luft bekommt, desto angenehmer finde ich ihn, mit länger meine ich aber schon eher 1-2 Stunden min.

      Insgesamt betrachtet, bekommt man besseren Stoff fürs Geld, war bei mir ein Testerschnapper, aber mich würde brennend interessieren, wie er andern Members schmeckt!
    • Single Grains schmecken auch. Aber meist erst nach längerer Lagerung. Der 72er Invergordon ist klasse.
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • Ich fand den Loch Lomond 18 mies. Aber jeder Geschmack ist anders.

      Vielleicht kann Dramy71 dir ein Sample rüberschicken?

      Inchmurrin und Inchmoan werden in der Loch Lomond Distillery gebrannt.
      Hatte mal nen sehr leckeren Inchmoan im Glas. Lange her, weiß auch beim besten Willen nicht mehr, wie der hieß.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.
    • Wie gesagt, Dank in die Runde, für eure freundliche Mühe.

      Mein Fazit ist, dass ich´s wohl besser lasse. Für ein Experiment sind mir dann 62, oder 63 Euro doch zu viel, wenn ich den Stoff dann nicht weiter trinken mag.
      Die Beschreibung klingt halt so verführerisch, aber dass da nun viel Phantasie drin steckt + der Wunsch meist der Vater des Gedanken ist, darüber müssen wir nun nicht wirklich reden....
      Allerdings bleibe ich dabei - der Inchmurrin Port Wood Finish schmeckt wirklich gut - mir zumindest..... man muss ja vorsichtig sein, mit Empfehlungen; was mir schmeckt, muss anderen noch lange nicht schmecken......
      Nun gut, dann such ich halt mal weiter nach dem einen, oder anderen, "etwas ausgefalleneren" Tröpfchen, weg vom Mainstream.....
      Auch hier nehme ich gerne Tipps entgegen; das Risiko dabei ist mir ja wohl bewusst, nehm ich in Kauf + mach keinem ´nen Vorwurf, wenn meine Begeisterung nicht so groß ict, wie die des Empfehlenden..... :thumbup: :thumbup:
    • Also ich war dieses Jahr vor der Loch Lomond Distillery.
      Diese ist sehr hässlich und man kann Sie nicht besuchen.
      Davor war ein großer Super Markt der auch am Sonntag offen hatte.
      Dort konnten wir einige Abfüllungen von Loch Lomond probieren,
      aber die meisten gibt es nicht in Deutschland.
      Ganz besonderst hat uns ein Single Grain ohne Altersangabe geschmeckt.
      Diesen gab es zu einem Superpreis von 19,99 pound.
      Als nicht ein gigantischer Whisky, aber ein super Preis Leistungsverhältnis. :top:
      SLÀINTE MHATH :trinken:

      Thomas
    • Tasting im Supermarkt? Cool.

      Das probiere ich nachher hier auch mal aus :D :D :D :D
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • Mal nachgesehen.
      Loch Lomond stellt auch her:
      Inchmurrin, Inchmoan (wie oben erwähnt), Old Rhosdhu, Craiglodge, Croftengea, Glen Douglas und Inchfad.
      Ich bin ein Blauer

      Je größer der Dachschaden, um so freier ist der Blick in die Sterne.