272 KM bis Bad Homburg......

    • 272 KM bis Bad Homburg......

      .....das kann man mal machen, dachte ich mir, als der scrat mich anschrieb und fragte, ob ich nicht Bock hätte auf ein ruhiges Wochenende, bisken Natur, bisken Whisky....

      ....komm nach Bad Homburg, hat er gesagt -
      ....wir machen es uns gemütlich hat er gesagt -
      ....hier hat es gar nicht so viel geregnet, hat er gesagt - hm.......

      ok...Stress hatte ich genug und die Einladung nahm ich gerne an.
      Nils, ein Freund von scrat den ich in Schottland kennengelernt habe, sollte auch mit dabei sein und später am Abend HOK hier aus dem Forum.

      8:30 stieg ich in den Motörbomber und war 11:30 in Bad Homburg, regenfreie Fahrt - aber als ich ankam nieselte es schon wieder.
      Meinen Unmut über nun fast 6 Wochen Dauerregen teilte ich scrat direkt bei der Begrüßung mit und er meinte " och...hier hat es nicht viel geregnet...."
      Diese Worte ..... :/

      Egal, erst mal herzliche Begrüßung, ein Schwätzchen, dann kam Nils, wir zogen uns die Wanderschuhe an und raus ging es. Es regnete.
      Wir liefen bergauf, das Ziel sollte ...ach verdammt @scrat ich hab den genauen Namen der Lokalität leider vergessen, bitte schreib es mal rein. 6,5 KM lag das Ziel entfernt, und der Weg führte fast ausschließlich bergauf.
      Es regnete mehr.
      Nils bemängelte ebenfalls den seit Wochen andauernden Regen und scrat räumte erstmalig ein, in letzter Zeit nicht viel draussen gewesen zu sein......
      Es regnete und die kleinen Bäche die vom Berg kamen, uferten bereits leicht aus. Je weiter wir rauf gingen, um so mehr Bäche, kleine Flüße und Sturzbäche kamen OB DES MASSIVEN REGENS vom Berg runter. Berg auf, ich schwitzte, innen nass, aussen nass, Schuhe nass, Füße nass...... scrat meinte, das wäre nicht vom Regen , die Wolken würden nur am Berg festgehangen haben...... als wir an einer Biegung quasi bergauf in einer Seenlandschaft standen, war es dann für meinen kaputten Fuß dringend Zeit, eine Pause zu machen.

      Und damit der Wikinger nicht die Axt raus holt nach 2-3 aggressiven Fragen "DA lang :cursing: :cursing: :cursing: ??" gab es dann an dieser Stelle ein Flensburger, zur Stärkung und Beruhigung, aus scrats Rucksack . Sehr schöne Aktion!

      Komm nach Bad Homburg, hieß es......wir machen es uns gemütlich ..hieß es .....
      nun...wir schwammen weiter bergauf, Ausschau nach U-Booten halten, die verirrte Wanderer aus den mitlerweile sprudelnden Bergflüssen retten können.
      Kurz vor dem Ziel mussteich leider erneut einknicken, mein lädiertes Großzehgelenk fand die Umstellung von schlammigen Waldboden auf Asphalt überhaupt nicht mehr witzig und es krampfte mal 5 Minuten. Aber egal, das Ziel war in Sicht 6,5 KM erfolgreich bergauf geschwommen. Spaß hatten wir trotzdem, die Themen waren entsprechend. Rein in die gute Stube und wir erwiesen uns als würdig, einem Radeberger präsentiert zu werden. So saßen wir dort gut ne halbe Stunde im Warmen, tranken Bier und versuchten zu trocknen. Dann mussten wir los, unser Bus kam bald unjetzt schööööön rein in die nassen kalten Jacken..... :D legga...

      Der Bus brachte uns bis fast zu scrat nach Hause, die letzten Meter im Regen liefen wir lächelnd - immerhin floss uns hier nichts direkt in die Schuhe.
      In seiner Wohnung angekommen, war es eigentlich sinnlos, die Schuhe auszuziehen um nix nasszumachen, denn die Füße kann man nicht aussziehen und die aufgehangenen Jacken bildeten kleine Seen im Flur.

      Scrat hatte mir geraten Ersatzkleidung mitzubringen - zum Glück, so konnten wir uns alle schnell trocken legen.

      Nils und ich nahmen Platz uns sahen uns einen C-Film an ( Ice Spiders) und hatten gut was zu lachen, was für eine schrottige Billigproduktion, aber versehen mit unseren versauten Kommentaren war echt lsutig. Scrat unterdessen brachte mir einen Kaffee.......in einer gelben Tasse....schwarz -gelb....ja kla....komm nach Bad Homburg, hat er gesagt, wir machen es uns gemütlich hat er gesagt..... :rolleyes:

      Aber als es dann Zeit für das Essen war, da hat er es wieder rausgerissen. ALTER !!!! hat der einen Topf Chili gemacht. Einen riesigen Pott voll, und das war SO lecker! Ein Spitzenchili!! Ich hab gut was reingestopft und mit Flensburger nachgespült, das war mega!!
      Warm, satt und zufrieden setzte die Gemütlichkeit ein.

      Ein weiterer Kollege von scrat kam und HOK ebenfalls und es ging nun an den Whiskyteil des Abends.
      Als Opener hatte ich einen mitgebracht, einen jungen Glencadam, sehr fruchtig, sehr lecker, das war eine "Probierflasche" , wir waren mit diesem fruchtigen süßen Opener sehr zufrienden.
      Dann gab es von HOK einen 35 jährigen Glenturret, eine Dampflock, OTL. Sehr geil. Einen Springbank von allererster Qualität hatte er auch anzubieten und da ich gstern komplett darauf verzichtet habe, was aufzuschreiben, weiß ich leider nicht mehr was der dritte war, den HOK uns präsentiert hat. Ich weiß, er war honigsüß und saugeil.....hier musst du nachttragen, HOK.

      Scrat hatte 2 Fotobücher seiner Schottlandreisen ausgepackt und so kamen wir ins Erzählen und Schwärmen.
      Es war einfach nur saugemütlich, entspannt und angenehm.

      scrat gab uns dann einen Highland Park von der SMWS in Glas, sehr ordentlich, schöner Dampf, hat mir auch gut gefallen.
      Und dann gab es einen bOWMORE, ebenfalls SMWS. Ein komplettes Stück Seife war darin aufgelöst, war das GEIL, genau MEIN Ding, dieses lavendelseifige Aroma....mega, das war der absolute Knaller. Von den anderen Whiskys hatte ichnur sehr wenig genommen, weil ich heute nicht so spät zurück fahren wollte ( musste noch ins KH) , aber von diesem Bowmore nahm ich dann doch 2 Drams. Was für ein Lavendeltraum. Große Verbeugung und in diesem Moment schwenkte ich plötzlich um....stimmt, er hat recht, es hat eigentlich so gut wie gar nicht geregnet !!! :D scrat...der Bowmore alleine war schon die Reise wert !
      Es gab dann noch einen Laphroiag ebenfalls von der SMWS, der hätte ohne den Bowmore sicher besser geschmeckt, aber das Siegergeschmacksmonster für diesen Abend stand fest.

      Einer nach dem anderen verabschiedete sich, HOK´s Frau kam noch und wir redeten noch über ein paar weitere Details zum Thema "reisen in Schottland" und dann war gegen 0:15 der Tag zu Ende.
      Wir räumten kurz ab, mein Lager war aufgeschlagen - hingelegt, das Prasseln der Regentropfen am Fenster wog mich sanft in den Schlaf..... :D

      Das geile Chili trieb mich allerdings 2 x raus, holla ...hahahaha......ui ui ui.....

      Das Unvermeidliche kommt immer zu schnell, wenn man sich wohlfühlt....Abschied und Abfahrt.
      Eine ruhige , entspannte Fahrt zurück, in Hilden hab ich die A3 dann Richtung Wuppertal verlassen und hab einen Freund noch im KH besucht, dem es heute zum Glück endlich etwas besser ging.

      komm nach Bad Homburg, hat er gesagt -....wir machen es uns gemütlich hat er gesagt - er hat Wort gehalten!
      Es war gemütlich, es war entspannt, es war lecker.
      @scrat danke für diese Idee, für die Umsetzung und für deine Gastfreundschaft, ich hab jeden Tropfen Regen im Grunde genossen, denn es war einfach alles mal losgelöst und in angenehmer Atmosphäre.

      Wir sehen uns sicher wieder.
      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Speyburn - allgemeine Informationen zur Distille

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OdinNord ()

    • Schöner Bericht Odin :thumbup:
      „Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn schließlich: Die können sollen, müssen auch wollen dürfen.“ (unbekannt)
    • Welcher Regen? Hier hat es doch fast gar nicht geregnet?

      Und Richtung Saalburg war es maximal etwas feucht an ein paar Stellen... :D

      Ein tolles WE, genau wie erhofft und erwünscht. Danke auch an HOK, Niels und Marcel fürs dabei sein.

      Zu den Whiskys hat Odin alles nötige geschrieben, der dritte von HOK ist mir aber auch gerade entfallen leider.

      Schön, dass es dir gefallen hat!
    • OdinNord schrieb:

      .....das kann man mal machen, dachte ich mir, als der scrat mich anschrieb und fragte, ob ich nicht Bock hätte auf ein ruhiges Wochenende, bisken Natur, bisken Whisky....

      ....komm nach Bad Homburg, hat er gesagt -
      ....wir machen es uns gemütlich hat er gesagt -
      ....hier hat es gar nicht so viel geregnet, hat er gesagt - hm.......

      ok...Stress hatte ich genug und die Einladung nahm ich gerne an.
      Nils, ein Freund von scrat den ich in Schottland kennengelernt habe, sollte auch mit dabei sein und später am Abend HOK hier aus dem Forum.

      8:30 stieg ich in den Motörbomber und war 11:30 in Bad Homburg, regenfreie Fahrt - aber als ich ankam nieselte es schon wieder.
      Meinen Unmut über nun fast 6 Wochen Dauerregen teilte ich scrat direkt bei der Begrüßung mit und er meinte " och...hier hat es nicht viel geregnet...."
      Diese Worte ..... :/

      Egal, erst mal herzliche Begrüßung, ein Schwätzchen, dann kam Nils, wir zogen uns die Wanderschuhe an und raus ging es. Es regnete.
      Wir liefen bergauf, das Ziel sollte ...ach verdammt @scrat ich hab den genauen Namen der Lokalität leider vergessen, bitte schreib es mal rein. 6,5 KM lag das Ziel entfernt, und der Weg führte fast ausschließlich bergauf.
      Es regnete mehr.
      Nils bemängelte ebenfalls den seit Wochen andauernden Regen und scrat räumte erstmalig ein, in letzter Zeit nicht viel draussen gewesen zu sein......
      Es regnete und die kleinen Bäche die vom Berg kamen, uferten bereits leicht aus. Je weiter wir rauf gingen, um so mehr Bäche, kleine Flüße und Sturzbäche kamen OB DES MASSIVEN REGENS vom Berg runter. Berg auf, ich schwitzte, innen nass, aussen nass, Schuhe nass, Füße nass...... scrat meinte, das wäre nicht vom Regen , die Wolken würden nur am Berg festgehangen haben...... als wir an einer Biegung quasi bergauf in einer Seenlandschaft standen, war es dann für meinen kaputten Fuß dringend Zeit, eine Pause zu machen.

      Und damit der Wikinger nicht die Axt raus holt nach 2-3 aggressiven Fragen "DA lang :cursing: :cursing: :cursing: ??" gab es dann an dieser Stelle ein Flensburger, zur Stärkung und Beruhigung, aus scrats Rucksack . Sehr schöne Aktion!

      Komm nach Bad Homburg, hieß es......wir machen es uns gemütlich ..hieß es .....
      nun...wir schwammen weiter bergauf, Ausschau nach U-Booten halten, die verirrte Wanderer aus den mitlerweile sprudelnden Bergflüssen retten können.
      Kurz vor dem Ziel mussteich leider erneut einknicken, mein lädiertes Großzehgelenk fand die Umstellung von schlammigen Waldboden auf Asphalt überhaupt nicht mehr witzig und es krampfte mal 5 Minuten. Aber egal, das Ziel war in Sicht 6,5 KM erfolgreich bergauf geschwommen. Spaß hatten wir trotzdem, die Themen waren entsprechend. Rein in die gute Stube und wir erwiesen uns als würdig, einem Radeberger präsentiert zu werden. So saßen wir dort gut ne halbe Stunde im Warmen, tranken Bier und versuchten zu trocknen. Dann mussten wir los, unser Bus kam bald unjetzt schööööön rein in die nassen kalten Jacken..... :D legga...

      Der Bus brachte uns bis fast zu scrat nach Hause, die letzten Meter im Regen liefen wir lächelnd - immerhin floss uns hier nichts direkt in die Schuhe.
      In seiner Wohnung angekommen, war es eigentlich sinnlos, die Schuhe auszuziehen um nix nasszumachen, denn die Füße kann man nicht aussziehen und die aufgehangenen Jacken bildeten kleine Seen im Flur.

      Scrat hatte mir geraten Ersatzkleidung mitzubringen - zum Glück, so konnten wir uns alle schnell trocken legen.

      Nils und ich nahmen Platz uns sahen uns einen C-Film an ( Ice Spiders) und hatten gut was zu lachen, was für eine schrottige Billigproduktion, aber versehen mit unseren versauten Kommentaren war echt lsutig. Scrat unterdessen brachte mir einen Kaffee.......in einer gelben Tasse....schwarz -gelb....ja kla....komm nach Bad Homburg, hat er gesagt, wir machen es uns gemütlich hat er gesagt..... :rolleyes:

      Aber als es dann Zeit für das Essen war, da hat er es wieder rausgerissen. ALTER !!!! hat der einen Topf Chili gemacht. Einen riesigen Pott voll, und das war SO lecker! Ein Spitzenchili!! Ich hab gut was reingestopft und mit Flensburger nachgespült, das war mega!!
      Warm, satt und zufrieden setzte die Gemütlichkeit ein.

      Ein weiterer Kollege von scrat kam und HOK ebenfalls und es ging nun an den Whiskyteil des Abends.
      Als Opener hatte ich einen mitgebracht, einen jungen Glencadam, sehr fruchtig, sehr lecker, das war eine "Probierflasche" , wir waren mit diesem fruchtigen süßen Opener sehr zufrienden.
      Dann gab es von HOK einen 35 jährigen Glenturret, eine Dampflock, OTL. Sehr geil. Einen Springbank von allererster Qualität hatte er auch anzubieten und da ich gstern komplett darauf verzichtet habe, was aufzuschreiben, weiß ich leider nicht mehr was der dritte war, den HOK uns präsentiert hat. Ich weiß, er war honigsüß und saugeil.....hier musst du nachttragen, HOK.

      Scrat hatte 2 Fotobücher seiner Schottlandreisen ausgepackt und so kamen wir ins Erzählen und Schwärmen.
      Es war einfach nur saugemütlich, entspannt und angenehm.

      scrat gab uns dann einen Highland Park von der SMWS in Glas, sehr ordentlich, schöner Dampf, hat mir auch gut gefallen.
      Und dann gab es einen bOWMORE, ebenfalls SMWS. Ein komplettes Stück Seife war darin aufgelöst, war das GEIL, genau MEIN Ding, dieses lavendelseifige Aroma....mega, das war der absolute Knaller. Von den anderen Whiskys hatte ichnur sehr wenig genommen, weil ich heute nicht so spät zurück fahren wollte ( musste noch ins KH) , aber von diesem Bowmore nahm ich dann doch 2 Drams. Was für ein Lavendeltraum. Große Verbeugung und in diesem Moment schwenkte ich plötzlich um....stimmt, er hat recht, es hat eigentlich so gut wie gar nicht geregnet !!! :D scrat...der Bowmore alleine war schon die Reise wert !
      Es gab dann noch einen Laphroiag ebenfalls von der SMWS, der hätte ohne den Bowmore sicher besser geschmeckt, aber das Siegergeschmacksmonster für diesen Abend stand fest.

      Einer nach dem anderen verabschiedete sich, HOK´s Frau kam noch und wir redeten noch über ein paar weitere Details zum Thema "reisen in Schottland" und dann war gegen 0:15 der Tag zu Ende.
      Wir räumten kurz ab, mein Lager war aufgeschlagen - hingelegt, das Prasseln der Regentropfen am Fenster wog mich sanft in den Schlaf..... :D

      Das geile Chili trieb mich allerdings 2 x raus, holla ...hahahaha......ui ui ui.....

      Das Unvermeidliche kommt immer zu schnell, wenn man sich wohlfühlt....Abschied und Abfahrt.
      Eine ruhige , entspannte Fahrt zurück, in Hilden hab ich die A3 dann Richtung Wuppertal verlassen und hab einen Freund noch im KH besucht, dem es heute zum Glück endlich etwas besser ging.

      komm nach Bad Homburg, hat er gesagt -....wir machen es uns gemütlich hat er gesagt - er hat Wort gehalten!
      Es war gemütlich, es war entspannt, es war lecker.
      @scrat danke für diese Idee, für die Umsetzung und für deine Gastfreundschaft, ich hab jeden Tropfen Regen im Grunde genossen, denn es war einfach alles mal losgelöst und in angenehmer Atmosphäre.

      Wir sehen uns sicher wieder.
      Jetzt der Nachtrag, es war ein Clynelish von Wemyss...
      whiskybase.com/whiskies/whisky/72833/clynelish-1997-wy

      Auch wenn ich den ersten feucht-fröhlichen Teil des Tages nicht mitmachen konnte, da ich bei den Pferden im Stall den REGEN geniessen durfte, war es ein super Abend mit Euch allen, der riesig Spaß gemacht hat! Scrat hatte noch mein Lieblingsweißbier Ayinger organisiert - besser geht nicht!
      :headbang: Headbangen ist Kopfsache
    • thomasfantasy schrieb:

      Ihr seit mir hier alle zu versaut :duck_weg:

      was soll das denn jetzt heißen? wer hat denn hier mit seinen höhepunkten angefangen? und dann auch noch bei messen...tz tz tz :duck_weg:
      so long und Gruß

      Patrick


      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      forgive your enemies, but never forget their names (J.F.K.)
      .
      Der Teufel flüstert
      " Diesen Sturm wirst du nicht überleben"
      Der Krieger antwortet
      "ICH BIN DER STURM"

      .
      "Hüte dich vor einem Stier von vorn, vor einem Esel von hinten und vor einer dummen Frau von überall!“