Craigellachie, Kierzek–Berlin, 20.08.2002 / 30.08.2011, 1st Fill Sherry Butt, Casknr: 900087, 59%

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Craigellachie, Kierzek–Berlin, 20.08.2002 / 30.08.2011, 1st Fill Sherry Butt, Casknr: 900087, 59%

      Blindverkostung:


      Farbe:
      Heller Bernstein

      Nase:
      Der Kollege fängt mit ner tollen Wachsnote an. Und jetzt....komm ich nicht weiter. Der will sich mir nicht offenbaren. Also Stück für Stück. Sehr rund und weich. Klasse Schlierenbildung im Glas. Vom Alkohol merk ich grad nix. Vanille, feuchte Lackfarbe, Erdnüsse, ne leicht säuerliche Zitrusnote im Hintergrund. Riecht bißchen nach Weizenbrand. Ich laß mal stehen. ...
      Jetzt kommt etwas mehr... dezente Sherrynoten. Etwas Pflaumenmus und feuchtes Moos.
      Die Nase ist für mich heute, eher zurückhaltend.

      Geschmack:
      Deutlich nussiger, leicht bitter Antritt. Ne Prise Pfeffer. Sirupartig geht´s weiter. Etwas Plastik und ne Art Vanille – Pflaumengelee. Bißchen Limone, Karamell und Marzipan.
      Der Bursche will sich mir im Geschmack auch nicht richtig zeigen. Ich tu mal kein Wasser dran, weil der so mild, geschmeidig daher kommt. Tippe da mal auf 40 – 43%.

      Abgang:
      Kurz bis mittellang. Etwas Bitterkeit, dafür kommt jetzt richtig süßes Karamell nach.