Speyburn 10 Jahre 46 % 1. Fill Bourbon Single Cask Fl75/150 für Whiskishop Edinburg

    • Speyburn 10 Jahre 46 % 1. Fill Bourbon Single Cask Fl75/150 für Whiskishop Edinburg

      Danke @HunterNoland fürs mitschneiden, anrufen, einkaufen vor Ort und mitbringen!

      Kein Filter, keine Farbe

      Dunkels Gold.
      In der Nase sofort als Speyburn zu identifizieren, aber deutlicher als der Standart 10er, der im Glas jetzt daneben steht.
      Würzig, deutliche Eiche, hintergründige Vanille, reife Birne. Und nach längerer Standzeit wie ein Vanilleeis im Hörnchen!
      Dazu eine schöne Rauchnote, die sich erst nach und nach entwickelt. Die Gewürznote ist wie roter Pfeffer.

      Im Mund sofort deutlich Rauch und mit dem ersten Schluck bereue ich schon, den mit euch Banausen geteilt zu haben, Callaman, Glencat und Imperial.
      Das ist Saufstoff! Weich und trotzdem würzig, leicht ölig, eine schöne Mischung zwischen süßer Vanille und Eiche. Der fruchtige Geschmack ist jetzt eher Birnen/Apfelkompott. Der Standart 10er im direkten Vergleich wirkt nur halbstark.
      Noch mal eingeschenkt. Der läuft ganz sauber weich und trotzdem kräftig rein. Am Ende noch irgendwie eine leicht parfümierte Note, alles schön mit Rauch überzogen.....

      Definitiv ein Spitzenwhisky , für 60,00 Euro.

      Flasche 75 (yeah, motörhead) von 150 ....zur Hölle, das ist ein guter Speyburn!
      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Speyburn - allgemeine Informationen zur Distille
    • Danke @HunterNolandund @OdinNord fürs besorgen und teilen!


      Farbe: Sattes Gold.

      Nase: Die Distille springt einem aus dem Glas entgegen. Würze, Eiche, feine Vanille und satt Birne, leicht rauchig, am Ende kitzelt eine pfeffrige Note die Nase.

      Gaumen: Kräftiger Antritt. Pfeffer mit schönen rauchigen Noten verteilen sich, Bourbon Vanille und schöne Eichennoten gehen über zum einem süßlichen Birnenkompott, Eichennoten, wird trockener.

      Abgang: Birnenkompott das über einer offenen Feuerstelle eingekocht wurde, die Süße ist verschwunden und Eichennoten führen zu einem trockner werdenden Mundgefühl. Dann ganz schwach die Birnen, Vanille und eine Spur Rauch.

      Fazit: Der verlangt nach mehr, ein sauguter Whisky den Speyburn da abgefüllt hat.
      Grüße

      Heinz

      "Wenn Dir eine Taube auf den Kopf sch**** dann freu Dich, dass Kühe nicht fliegen können."
      "Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
    • Farbe: Sonnengelb

      Nase: viel Fass, viel Speyburn, Sauerteig, Birne mit einem Schuss weißen Balsamicos, Ahh! Der Sauerteig wird würziger mit eine wenig Kümmelm Kräutersalz und Cumin?

      Körper: weich

      Gaumen: süßliche Birne in der Eichenschale, dazu etwas Ingwer, ein wenig schwarzer Pfeffer, Zitrus

      Nachklang:mittel, verblassende Frucht mit Eiche, er geht erstaunlich aschig.

      Kommentar: Erfrischend und solide!

      Danke Odin.
      Gruß,
      Callaman

      Auf der Suche nach The Macallan

      Suche: Scotch Malt Whisky Society 64.79