Booker´ s 7yo 63,07Vol%

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Booker´ s 7yo 63,07Vol%

      Neu

      Liebe Whisk(e)ygemeinde!

      Heute habe ich mir mal eines der Flaggschiffe von Jim Beam gekrallt, um eventuell mit meinen Vorurteilen aufzuräumen. Jim Beam, dessen Namensgeber Johannes Böhm vermutlich ein deutscher Einwanderer war, oder zumindest ein Sohn solcher Einwanderer, hat für mich immer so eine Art Jack-Daniels-Flair getragen..........will heissen nix Gutes, halt das McDonalds-Prinzip, wir verkaufen ein zum Himmel schreiend schlechtes Produkt an alle Welt, weil keiner weiß, was gut ist, und unser Marketing so pfiffig ist. Also, mal schauen, was der kann:


      Nase: Nice, dichte Nase, kitzelt ein bisschen, deutliche Karamellnoten, aber auch Frucht, am ehesten Rhabarber, etwas Basilikum vielleicht , ebenfalls gut wahrnehmbare Vanille - schön! Weckt so ein bisschen Assoziationen an Fruchtbonbons, in der Stärke ebenfalls zurückhaltend, aber durchaus sehr lecker und glatt, komischerweise keine schnapsigen Noten, was mich bei den gerade mal 7 Jahren überrascht.

      Geschmack: dichter Geschmack, lässt mich im ersten Moment komischerweise an eine dicke Bratensoße denken, dunkler Kandis, dann süße fettige Nüsse, leicht trocken, deutliche Holznoten, irgendwo noch ein Winzelhauch der so oft im Bourbon zu findenden gekochten Früchte, etwas Rosmarin vielleicht.

      Abgang: karamellig, feine Holznoten mit wenig Trockenheit, mit der Zeit Richtung Aftertaste gaaaaanz wenig Frucht, bleibt dank der ordentlichen Trinkstärke eine Weile, kann ein bisschen geschmatzt werden, ein großes Kompliment für einen Bourbon, wie ich finde.

      Fazit: Also was Jim Beam angeht, wollte ich ja lange nicht wahrhaben, dass es da was Gutes zu finden gibt, aber das GIBT es, und es heisst Booker´s. Das Zeug ist gut, momentan mein Lieblingsbourbon nach Stagg Jr. Dummerweise habe ich mein Sample jetzt leer. Tja, ich fürchte, da muss auch mal ´ne Flasche her, das Zeug ist wirklich gut. Nase ist deutlich und lecker, auch komplex, gibt´s wenig zu meckern, ich gebe mal 7,5, Geschmack hat Wiedererkennungswert, wirklich lecker, 8 Punkte, und der Abgang, na ja, er ist nicht schlecht, 6,5 Punkte von 10. Macht schließlich 22 von 30 Punkten. Hätte sicherlich mehr verdient, weil er eben insgesamt so lecker ist, da merke ich erst wieder, wie knickerisch ich bin, aber der ist letzen Endes wirklich lecker, ein toller Bourbon, kräftig, süffig, und dabei keinesfalls gewöhnlich, der rockt, well done Jim!

      Wer ihn nicht kennt: probiert ihn!

      Euer Dr. Bourbon
      Wer nicht genießt wird ungenießbar!