Rauchmelder retten Leben!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Egon schrieb:

      8 bis 10 Kerzen im Wohnzimmer an (also Teelichter).

      Das sind bei mir schon mehr Kerzen ... und ich puste die auch aus.
      Ich hab irgendwie keine Lust das die Dinge dann jedesmal Alarm geben deswegen ...
      :S
      I do hereby proclaim that today shall be the first day of the most exciting time of my life.
      .

    • Baba_Jaga schrieb:

      Egon schrieb:

      8 bis 10 Kerzen im Wohnzimmer an (also Teelichter).

      Das sind bei mir schon mehr Kerzen ... und ich puste die auch aus.
      Ich hab irgendwie keine Lust das die Dinge dann jedesmal Alarm geben deswegen ...
      :S

      Nee. Da brauchste keine Angst zu haben. Du pustest die Kerzen ja nacheinander aus. So schnell reagiert ein RWM dann doch nicht.
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • Egon schrieb:

      Baba_Jaga schrieb:

      tramdriver schrieb:

      Nur steht mir dort die Mieterin im Weg, die mich nämlich nicht reinläßt

      Öhm, ich muss meine Vermieterin auf Ankündigung in die Wohnung lassen. Sprich, schriftliche Terminvorgabe und gut ist.
      Nur weil sie Mieterin ist, kann sie dir den Zutritt nicht verwehren.
      ?(



      Edit fracht ..
      Wie ist das eigentlich mit Kerzen und Rauchmeldern? Ich liebe Kerzenlicht im Winter und habe dementsprechend auch einen hohen Durchsatz an Teelichtern und Kerzen in der Wohnung.
      Vertragen sich diese zwei Sachen? Sprich der Russ, der ja doch unfreiwillig entsteht und die Rauchmelder?
      Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, deswegen jedes Mal (theoretisch) Probleme zu bekommen nur weil ich statt Deckenlampe Kerzen anmache.
      ?(

      Nee, Kathi. Kerzen sind kein Problem. Unser Großer hat allerdings unseren Rauchmelder im Wohnzimmer schon einmal ausgelöst, als er seine Geburtstagstorte (11 Kerzen ;) ) ausgepustet hat. Allerdings stand der Torte auch direkt unter dem Melder. Der Melder hat aber auch wieder schnell Ruhe gegeben. Wir haben abends meist 8 bis 10 Kerzen im Wohnzimmer an (also Teelichter). da ist noch nie etwas passiert. Selbst ein vollausgestatteter Weihnachtsbaum (immerhin 20 Kerzen) hat den rauchmelder kalt gelassen.


      Kann ich bis auf die Geburtstagstorte bestätigen! der Rauchmelder ist bei uns sogar in der Nähe des Kaminofens, auch da gibt es keine Probleme.
      Grüße

      Heinz

      "Wenn Dir eine Taube auf den Kopf sch**** dann freu Dich, dass Kühe nicht fliegen können."
      "Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
    • Ich denke allerdings über die Anschaffung eines Hitzemelders für die Küche nach. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht ?
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • Ich dachte, die soll man nicht in der Küche installieren ?( .
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • XLarge schrieb:

      So ein Rauchmelder kann in der Küche oder im Bad schon anspringen, wenn vom Kochen/Duschen Wasserdampf auf den Sensor kommt oder beim Braten/Backen etwas mehr Rauch entsteht.


      Jepp, tut er.
      Daher sind an solchen Orten nur Hitzemelder sinnvoll.

      Leider habe ich damit keine Erfahrung.
      Whisky is water without the bad parts!
      :sch: you can take the boy out of scotland, but you can`t take scotland out of the boy :sch:
    • XLarge schrieb:

      So ein Rauchmelder kann in der Küche oder im Bad schon anspringen, wenn vom Kochen/Duschen Wasserdampf auf den Sensor kommt oder beim Braten/Backen etwas mehr Rauch entsteht.


      Es gibt "bessere" Rauchmelder für den Einsatz in der Küche. Die haben dann einen Knopf, den man vor dem Anbraten drücken muß. Dann wird der Rauchmelder in der Küche für einen definierten Zeitraum (ca. 15 oder 30 Minuten, je nach Hersteller) deaktiviert.
      Bevor isch misch UFFRESCH isses mir liewer egal!
      ebbelex.de
    • tramdriver schrieb:

      XLarge schrieb:

      So ein Rauchmelder kann in der Küche oder im Bad schon anspringen, wenn vom Kochen/Duschen Wasserdampf auf den Sensor kommt oder beim Braten/Backen etwas mehr Rauch entsteht.


      Es gibt "bessere" Rauchmelder für den Einsatz in der Küche. Die haben dann einen Knopf, den man vor dem Anbraten drücken muß. Dann wird der Rauchmelder in der Küche für einen definierten Zeitraum (ca. 15 oder 30 Minuten, je nach Hersteller) deaktiviert.

      Das ist dann "der heute lasse ich das Essen anbrennen"-Knopf :rofl:
      Slainte

      Jörg

      ___________

      Bibo ergo sum

      Ich trinke Alkohol nur an Tagen, die auf -g enden. Und mittwochs.

      Urmenschen hatten nur Biofleisch, viel Bewegung, keine Zigaretten, keinen Alkohol und sind dennoch nie älter als 35 Jahre geworden.
    • tramdriver schrieb:

      Es gibt "bessere" Rauchmelder für den Einsatz in der Küche. Die haben dann einen Knopf, den man vor dem Anbraten drücken muß. Dann wird der Rauchmelder in der Küche für einen definierten Zeitraum (ca. 15 oder 30 Minuten, je nach Hersteller) deaktiviert.



      Das ist eine feine Sache !
      Bisher habe ich unseren Rauchmelder in der Küche einfach nicht festmontiert und in der Zeit des
      Anbratens in den Nebenraum gelegt. Hinterher kommt Sie dann zurück auf eine Keksdose, die
      auf der Dunstabzugshaube steht, so daß ein Abstand von ca 25cm zur Decke besteht.
      Aber die oben genannte Variante ist natürlich sehr viel eleganter.
      Wo wird der montiert ( Decke ? ) und wie wird die "Pausentaste" betätigt ?

      Ich habe dieses Jahr meine Rauchmelder alle durch funkvernetzte ersetzt.
      Kostenpunkt für ein Doppelpack war unter 20€....
      Gruß Willy
      Erin go bragh
    • Gondrikeshem schrieb:

      tramdriver schrieb:

      Es gibt "bessere" Rauchmelder für den Einsatz in der Küche. Die haben dann einen Knopf, den man vor dem Anbraten drücken muß. Dann wird der Rauchmelder in der Küche für einen definierten Zeitraum (ca. 15 oder 30 Minuten, je nach Hersteller) deaktiviert.


      Aber die oben genannte Variante ist natürlich sehr viel eleganter.
      Wo wird der montiert ( Decke ? ) und wie wird die "Pausentaste" betätigt ?


      Der wird wie üblich an der Decke montiert. Die Geräte, die ich da bisher gesehen habe, hatten die Pausentaste am Gerät. Ist natürlich nichts für eine Altbauwohnung mit 3,50 Metern Deckenhöhe. So sieht sowas zum Beispiel aus.
      Bevor isch misch UFFRESCH isses mir liewer egal!
      ebbelex.de
    • tramdriver schrieb:

      Der wird wie üblich an der Decke montiert. Die Geräte, die ich da bisher gesehen habe, hatten die Pausentaste am Gerät. Ist natürlich nichts für eine Altbauwohnung mit 3,50 Metern Deckenhöhe. So sieht sowas zum Beispiel aus.


      Mit dem Pfannenwender komm ich schon an die Decke...
      Am Anfang ist der ja noch sauber :D
      Danke für den Link. So einen muss ich auch haben, wenn es geht natürlich zu meinem Funknetz passend.
      Erin go bragh
    • Für Blutspende gibt’s Rauchmelder:

      Ausrichter ist der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes.

      Jeden Tag werden mindestens 3000 Blutkonserven benötigt, um die Kliniken in Baden-Württemberg und Hessen für die Versorgung der Kranken und Verletzten auszustatten.
      Alle Spender erhalten im Aktionszeitraum vom 3. Januar bis 20. März als Dankeschön für ihre Blutspende einen Rauchwarnmelder. Bei diesem Termin werden die Geräte durch die Feuerwehr näher erklärt und Fragen werden beantwortet.
      Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Ab 68 Jahren ist ein Gesundheitsattest des Hausarztes erforderlich.
      Nach der Spende gibt es einen Imbiss. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal.
      Gruß Michael


      It´s better to light a candle than to curse the darkness.
    • Dieser Thread heißt "Rauchmelder retten Leben"!!!

      Gestern durfte ich diese Scheiße quasi live erleben. Im Uralt-Fachwerkhaus der Eltern meiner Lebensgefährtin ist Feuer ausgebrochen. Meine Schwiegereltern hatten unfaßbares Schwein,!!! Wäre das Feuer nachts im Schlafe und nicht morgens ausgebrochen, hätten die KEINE Überlebenschance gehabt!! Das hat die Feuerwehr bestätigt.

      Denn sie hatten KEINE Rauchmelder!!!

      Es is vollkommen unvorstellbar, wie rasend schnell sich Feuer und vor allem der absolut tödliche Qualm / Rauch in Sekundenschnelle durch das Haus zieht. Meine Schwiegereltern hatten den Brand zum Glück im Null-Komma-Nix bemerkt, hatten aber NULL Chance selber zu löschen. Schwiegermutter dieses zum Glück sofort gerafft, Feuerwehr gerufen und ihren 78-jährigen Mann da raus gezogen, der verzeifelt versuchte zu löschen. Nach gefühlten 2 Minuten sahen die in den Räumen und Treppenhaus vor dichtem schwarzen Qualm bereits so gut wie NICHTS mehr. Die Hitzentwicklung ist irrsinnig, die Lampen knallten durch, Fensterscheiben brachen....

      Sie haben sich zum Glück neben tierischem Schock nur leichte Rauchvergiftungen und er kleine Brandwunde am Kopp zugezogen.

      Feuerwehr war ruckzuck da und konnte aus Erdgeschoß sogar noch Möbel etc. retten. Erste Etage und Dachstuhl - alles Schrott!!

      Leute, Leute, wer noch nicht hat, kauft Euch Rauchmelder!!! Und zwar SCHEISSEGAL ob Ihr in einem ollen Fachwerkhaus oder Steinbau oder scheissegal in wat für einem Haus lebt!
      "I´m dirty, mean and mighty unclean" - Bon Scott
      "Will you let me go to hell the way I want to?" - Wild Bill Hickock

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schorsch ()

    • thomasfantasy schrieb:

      Mensch Jörg zum Glück ist Deiner Verwandschaft in Spe nichts passiert. Meine Frau war der Meinung das ich in unserem Haus übertreibe, das ich in jeden Raum und Gang einen Rauchmelder habe. Diese habe ich auf die Alarmanlage aufgeschaltet.


      Daran ist nichts übertrieben. Das ist völlig ok so.
      Und ich sag das als jemand, der dem Tod selber von der Schüppe gesprungen ist...nicht nur ich, meine ganze Familie, im Jahr 2001.

      Seitdem ist alles berauchmeldert.
      clansman-malt-connection@gmx.de
      Neu eingetroffen....

      Motörhead 1975 & Speyburn 1897
      Lemmy - never forget!
    • Ich habe mir am Dienstag auch zwei neue Rauchmelder bestellt:
      Gira Rauchwarnmelder Dual reinweiss (knapp 40€ das Stück)

      davor hatte ich die:
      mumbi RM102 Rauchmelder: 2 x optischer Rauch Melder / Feuermelder /

      Grund für den Umstieg war, dass bei dem Gira:
      - Der neue Gira Rauchwarnmelder Dual/VdS ist mit zwei Erkennungsverfahren ausgestattet und schafft damit gleich doppelte Sicherheit. Optisch erkennt er kleine Rauchpartikel, bevor es brenzlig und für Menschen gefährlich wird. Zusätzlich messen Wärmesensoren die Temperaturänderungen im Raum: Damit können verschiedene Brandarten, beispielsweise Schwelbrand oder Flüssigkeitsbrand, schneller registriert und sicher erkannt werden.
      und
      - Der Gira Rauchwarnmelder Dual/VdS wird aus einer 9 Volt Blockbatterie mit Spannung versorgt. Der automatische Funktionstest überprüft regelmäßig die Versorgungsspannung und die Funktion des Rauchwarnmelders. Sinkt die Batteriespannung unter einen definierten Punkt, meldet der Rauchwarnmelder 30 Tage lang, dass die Batterie gewechselt werden muss. Während dieser Zeit ist der Rauchwarnmelder voll funktionsfähig. Der integrierte Dämmerungssensor schaltet bei Dunkelheit die Batteriewarnmeldung stumm.

      letzters ganz praktisch, damit ich nachts nicht geweckt werde, weil die Batterie zu neige geht.
      Zudem hängt seit Dienstag auch eine Löschdecke in der Küche.

      Seit dem schlafen meine Freundin und ich mit deutlich sicherem Gefühl :top:
    • Rauchmelder

      Hallo,

      einen Rauchmelder über dem Eingang der Wohnung haben wir, natürlich nicht in der Küche, wo er dauernd Alarm schlägt!

      Will ja keiner dauernd an die Decke springen.

      Gruß Geraldind :lala: