Erste Whiskydestille in Schleswig-Holstein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Whiskydestille in Schleswig-Holstein

      Die Würfel sind gefallen:
      Heute wird der Grundstein für die erste Whisky Destille in Nordfriesland gelegt.
      Nach langen Verhandlungen mit Bruichladdich konnten zwei Stills, die eigentllich für den Standort Port Charlotte von Bruichladdich vorgesehen waren, vom Konsortium um Jim McEwan erstanden werden. Es handelt sich um Brennblasen, die jeweils 1500 Liter fassen. Die neue Destille, die den Namen PortHus hat, wird auf einer Warft in der Nähe von Husum direkt am Nordseedeich errichtet. Die beiden Besitzer, ein Bio-Landwirt, der bereits große Erfahrung mit dem Anbau von Braugerste hat, und ein ortsansässiger Whiskyhändler, rechnen mit der Fertigstellung im Herbst 2010, das erste Destillat wird für Oktober erwartet.

      Der Whisky soll nach Angaben der Betreiber deutlich maritime Noten haben und mit 50 ppm getorft sein. Erreicht wird dies bereits beim Mälzen, das nach alter Tradition auf einer Tenne per Hand geschieht. Als Brennstoff werden anstelle der üblcihen Torfbriketts Schlickziegel aus dem Wattenmeer genommen. Dieser Schlick, der auch als Heilmittel gegen rheumatische Erkrankungen Verwendung findet, wird getrocknet und in Ziegelform gepresst. Dadurch wird das volle Meeraroma mit Tang und Salzigkeit im Malz enthalten sein. Wegen der gleichzeitig zu vermutenden Heilwirkung wurde beim Bundesinnenministerium ebenfalls die Zulassung als Heilmittel beantragt. Somit können Kassenpatienten gegen Rezeptgebühr den Malt verschrieben bekommen, wegen der Suchtgefahr jedoch nicht mehr als eine Flasche pro Monat.
      Die großen Ersatzkassen haben bereits Verhandlungen im Zuge der Rabattierung nach dem neuen Kostendämpfungsgesetz aufgenommen.

      In der Grundstein-Kassette, die aus Titan gefertigt ist, befinden sich als Zeitdokumente ein Sreenshot des Forums "DerWhisky", je eine Blutprobe der beiden Besitzer, Nackenhaare der Destillerie-Katze, ein Gutachten über die Fahrtauglichkeit bei 2 Promille, ein Kontoauzug einer Schweizer Bank über Schwarzgeld, eine Kopie der letzten Wahlfälschung sowie der Entlassungsschein aus der Psychiatrie.

      Hier ein Bild der Grundsteinlegung:


      Hier ein Schlickbild:
      Nordfriesland - der einzig echte Norden
      ______________________________________________
      www.einstein-husum.de
      www.whisky24.net
      email an: albert@einstein-husum.de
    • :rofl: Genau! Ich auch bis zum 2. Absatz. Warum denn auch nicht? Der 2. Absatz ist zwar etwas unwahrscheinlich aber definitiv wünschenswert!
      Janni aus der Blauen Maus (Amrum) beteiligt sich bestimmt auch.
      Save the planet - drink organic! (Black Isle Brewery)
    • Gatsby-62 schrieb:

      Mac von Allan schrieb:

      Äh, wie wäre es mit Ben Deichschaf ?

      Ich bin für Loch Husum

      Gruß Jörg


      Port Emden :headbang: - OK gehört zu Niedersachsen, aber der Name.....
      Grüße vom Main,
      TomK

      Woher kommen die kleinen Kinder?
      Der Deutsche sagt: Die bringt der Storch.
      Der Franzose: Das hat was mit Liebe zu tun.
      Der Schweizer: Das ist von Kanton zu Kanton verschieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas Kleinhenn ()

    • und der Name Wie wird sie denn heißen


      Steht doch oben: PortHus. Find ich sehr gelungen.

      Mein Hausarzt hat mir bereits zugesichert, dass er mir und sich selbst das Zeug regelmäßig verschreiben will. Hilft ganz besonders gut gegen Rheuma, chronische Schulterentzündung, Potenzstörungen und abstehende Ohren. :thumbsup:
      ___________________________________________________________________________________________

      “Imperfection is beauty, madness is genius, and it is better to be absolutely ridiculous than absolutely boring.”
    • Meinen Informationen nach wurde das Stück Land,
      auf dem die Destillerie gebaut wird, bei Ebbe gekauft !!

      Käfer
      Whisky trinken ist gut für mich...
      ... Whisky sammeln ist gut für meine Erben !

      ICH BIN, WIE ICH BIN!
      DIE EINEN KENNEN MICH, DIE ANDEREN KÖNNEN MICH!
    • Käfer schrieb:

      Meinen Informationen nach wurde das Stück Land,
      auf dem die Destillerie gebaut wird, bei Ebbe gekauft !!


      Ja, stimmt. Nach der Grundsteinlegung war die Stelle überflutet.
      Da ich an der Nordsee wohne und selbst daher nie am Strand bin, war mir das nicht bewußt. Ich hielt die Geschichte von Ebbe und Flut für eine Erfindung der Touristen. Das es eine traurige Wahrheit ist, wurde mir jetzt klar. Das Schlimme ist, dass ich nur den einen Grundstein hatte und der ist jetzt weg. Nun kann ich auch woanders nicht bauen, denn ohne Grundstein fällt ein Haus in sich zusammen.
      Also wird es zunächst nichts mit der Destille. Zunächst muss ich mir im Abgrund des Steinbruchs einen guten Grundstein besorgen und dann mal weitersehen.
      Ich hätte mal auf die Touristen hören sollen!
      Nordfriesland - der einzig echte Norden
      ______________________________________________
      www.einstein-husum.de
      www.whisky24.net
      email an: albert@einstein-husum.de
    • Das ist fast richtig.
      Was man auf dem Bild sieht, sind die Schienen der U-Bahn nach Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt.
      Im Hintergrund der große U-Bahn-Verschiebebahnhof, wo die Züge umgedreht werden.
      Nordfriesland - der einzig echte Norden
      ______________________________________________
      www.einstein-husum.de
      www.whisky24.net
      email an: albert@einstein-husum.de