Verschwunden geglaubtes Flötenkonzert von Antonio Vivaldi wurde in Schottland entdeckt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verschwunden geglaubtes Flötenkonzert von Antonio Vivaldi wurde in Schottland entdeckt

      Der Mitarbeiter der Universität Southampton, Andrew Woolley, hat jetzt im schottischen Nationalarchiv in Edinburgh, einen von vier Zyklen aus einem verschollenen Flötenkonzert von Antonio Vivaldi (1678-1741) gefunden. Dabei handelt es sich um die Abschrift des Konzerts "Il Gran Mogol".

      Zu dieser Komposition gehören vier Zyklen, wovon noch drei als verloren gelten und noch nicht entdeckt wurden.

      Wie der Finder Wooley sagte, hat man bisher nur durch einen Hinweis in einem Verkaufskatalog von dem Werk gewusst. Diese Zusammenstellung eines holländischen Antiquars des 18. Jahrhunderts gab den ersten Hinweis, dass dieses Konzert überhaupt vorhanden ist.


      Quelle: shortnews


      fàilte
      Heinrich