Mortlach, Inchgower, Blair Athol, Springbank, Bowmore, Bowmore

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mortlach, Inchgower, Blair Athol, Springbank, Bowmore, Bowmore

      Privattasting mit Torfdrottel vom 6.8.10 in LoQshire

      Mortlach 30yo 46% GMP
      Farbe: hellgold, irgendwie erstaunlich für 30 Jahre
      Nase: leichte Essignoten, ein wenig Würze, seltsam verhalten
      Geschmack: zurückhaltend, etwas leblos, Würze, Malz, etwas Süße...sehr unauffällig
      Abgang:vorhanden
      Langweilig

      Inchgower 28yo SMSW Bladnoch Forum 50,4%
      Nase: abgelaufenes Marzipan, Anflüge eines leicht gärenden Mülleimers, Dispersionsfarbe, süßlich verwesend, gäriger Malzboden
      Geschmack: (Plastik-)Zitrone ausm Kühlschrank, Gummibärchen in Whisky gelöst, Malz bleibt im Mund, irgendwie setzen sich die gärigen Noten durch....dazu kommt Graingeschmack
      Abgang trocken werdend Mund wird pelzig, leicht malzig
      Puh was ist das? Auf keinen Fall unser!

      Blair Athol 12yo Douglas of Drumlanrig 59,7%
      Nase: alkoholisch, Möbelpolitur, blumig, ein wenig kupfrig metallisch; braucht Wasser, bleibt aber auch dann noch sehr verschlossen
      Geschmack: alkoholisch pfeffriges Brett, PX Süße, etwas blumig
      TD findet den rund malzig und gut auch ohne Wasser
      Abgang: PX Süße ersetzt das pfeffrige
      Leckerer Stoff

      Springbank „100Proof“ 10yo 57%
      Nase: Chemie, Torfrauch, Mandel, Blausäure, Kinderkotze, mit Haaren verstopfter Abfluß (TD)etwas unreif und sprittig (kaum Veränderungen durch Wasser)
      Geschmack: süßes Candy gepaart mit fettem Rauch, bildet einen pelzigen Belag im Mund
      mit Wasser wird er deutlich schlechter, rauchiger, alkoholischer, wird sauer, bildet einen komischen Geschmack im Mund wie bei Sodbrennen oder den "Nachwirkungen des letzten KPTastings für Odin" (Insiderwitz)
      Abgang: langsam ausfaden
      Zeigt extrem eindrucksvoll wie sich Whisky durch Wasser verändern lässt, leider hier eben negativ. Unreifes Zeug, nicht unserer!

      Bowmore NC2 Sherry Cask DT 46%
      Nase: wohltuend unsprittig, verhalten maritim, Brackwasser, Rauchschwaden und TD meint blumig, floral
      Geschmack: maritim, tangig, leicht teerig, erloschenes Feuer, weiche Kinderknete (TD), Lawendel (auch TD), Schale mit Trockenblüten, Leder, nette Sherrynoten
      Abgang mittellang rauchig, süßer werdend
      Schade zu wenig Umdrehungen nach den ganzen Fassstärken, aber er hält sich wacker (Passt hervorragend zu Salzbrezeln )
      TD: extrem Lecker
      LoQ: anständig

      Bowmore Tempest OA 55,3%
      Nase: verhalten fast verschlossen am Anfang, dann süßer Torfrauch, maritim, salzig, nette Sherryähnelnden Noten
      Geschmack: Pfeffer, wow, geiler Scheiß süßer Torfrauch esplodiert im Mund, gefolgt von Süße um wieder rauchig zu werden
      Das Beste was ich persönlich lange von Bowmore getrunken habe, freue mich schon auf Batch 2
      Abgang: laaaaang, rauchig süßer „Scheiß“
      Lecker, immer wieder gerne.

      Es grüßen TorfDrottel und LoQ alias Axel
      "Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

      "Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LoQ123 ()